Frauke Petry: AfD-Chefin blieb unverletzt Foto:  picture alliance/Eventpress

Linksextremisten attackieren Frauke Petry

Die AfD-Parteivorsitzende Frauke Petry ist nach Angaben der Partei in Göttingen von Linksextremisten angegriffen worden. Die Täter seien in ein Restaurant gestürmt und hätten die Politikerin mit Farbbeuteln attackiert, teilte die AfD mit. „Dabei skandierten die Angreifer linksextreme Parolen und Beleidigungen.“ mehr »
Auf den Wiener Westbahnhof plante der minderjährige Türke einen Bombenanschlag Foto:  picture alliance/APA/picturedesk.com
Dschihadismus18

Gericht verurteilt Türken wegen Terrorplanung

Das Landgericht St. Pölten hat einen 14 Jahre alten Türken wegen Planung eines Terroranschlags zu zwei Jahren Haft verurteilt. Der Minderjährige soll ein Bombenattentat auf den Wiener Westbahnhof geplant haben. Außerdem hatte er Kontakt zum Islamischen Staat und zu Al-Qaida. mehr »
Wahlplakat der Grünen: Niemand mag zurücktreten Foto: picture alliance
Meinung36

Niemand will’s gewußt haben

Jahrelang trieb ein Netzwerk von Pädophilen, Päderasten und Kinderschändern bei den Grünen ihr Unwesen. Personelle Konsequenzen? Fehlanzeige! Daran sollte jeder denken, der in der Zeitung mal wieder eine Meldung mit der Überschrift „Grüne fordern Rücktritt von …“ liest. Ein Kommentar. mehr »
AfD-Werbefahrzeug: Streiten bis der Arzt kommt Foto: JF

Streit um Luckes „Weckruf“ geht weiter

Die Mitgliedschaft im von AfD-Chef Bernd Lucke initiierten Verein „Weckruf 2015“ stellt nach Ansicht des Bundesvorstands keinen Grund für einen Parteiausschluß dar. „Es gibt keine Bedenken gegen eine gleichzeitige Mitgliedschaft im ‘Weckruf 2015’ und in der AfD.“ mehr »
Zum Schutz der Toleranz dürfen einige Meinungen nicht geäußert werden Foto: picture alliance/ZB/dpa
Meinung66

Tolerant, toleranter, totalitär

Jobverlust, Isolation, Existenzbedrohung. Wer es wagt, unliebsame Meinungen zu äußern, muß damit rechnen, geächtet zu werden. Das kennt man aus Diktaturen mit demokratischem Antlitz. Auch da durfte jeder seine Meinung frei sagen – er mußte nur mit den Konsequenzen leben. Ein Kommentar von Felix Krautkrämer. mehr »