Ein Schlauchboot in der Ägäis: Angelockt durch falsche Versprechungen Foto: dpa
Meinung44

Tödliche Politik

Ein totes syrisches Kind an einem türkischen Strand. Es sind Bilder, die bewegen. Aber was trieb den Vater in die Arme der skrupellosen Schlepper? Was treibt Tausende in die Züge nach Deutschland? Es ist vor allem die von jeder Vernunft verlassene Asylpolitik der Bundesregierung. Ein Kommentar von Henning Hoffgaard. mehr »
EZB-Chef Mario Draghi 
Foto: picture alliance/landov
Fiskalpolitik10

EZB prüft Kauf von mehr Staatsanleihen

Die Europäische Zentralbank (EZB) will ihre Käufe von Staatsanleihen ausweiten. Dazu sollen deren Umfang ausgedehnt oder deren Frist verlängert werden. EZB-Chef Mario Draghi begründet diese Maßnahme mit der niedrigen Inflation im Euro-Raum. mehr »
Pro-Asyl-Demo (in München): Vielfalt bereichert Foto: picture alliance/dpa
Umfrage113

Deutsche sehen Asylbewerber als Bereicherung

Die Mehrheit der Deutschen sieht die aktuelle Asylwelle als Bereicherung an. Laut einer Umfrage glaubten 70 Prozent, die Asylbewerber sorgten für ein „interessanteres Leben in Deutschland“ und eine Verjüngung der Gesellschaft. mehr »
Asylbewerber stehen Schlange vor dem Landesamt für Gesundheit und Soziales in Berlin Foto: picture alliance/dpa
Asylkrise187

Vom hohen Roß herab

Unter dem außer Kontrolle geratenen Ansturm illegaler Einwanderer zerfällt das bisher geltende europäische Asylsystem wie ein Kartenhaus. Andere Nationen vetreten – im Gegensatz zu Deutschland – ihre Interessen. Eine pragmatische Wende in der Asylpolitik ist daher dringend geboten. Ein Kommentar von Michael Paulwitz. mehr »
Gespendete Windeln für Asylbewerber am Münchner Hauptbahnhof Foto: picture alliance/dpa

„Willkommenskultur“ als deutscher Sonderweg

Deutschland feiert sich für seine „Willkommenskultur“ in der Asylkrise. Doch die Botschaft des „Wir schaffen das“-Kults ist fatal: In den Herkunftsländern der Asylbewerber wird sie als Einladung aufgefaßt, sich noch zahlreicher in Marsch zu setzen. Zum Leidwesen der als „Pack“ diffamierten Normaldeutschen, die nicht nur die Sonnenseiten geballter Einwanderung sehen wollen. mehr »