Benes-Brücke

Massaker von Aussig

Viele Tote trieben die Elbe abwärts

Vor 75 Jahren ereignete sich in Aussig im Sudetenland ein Massaker an deutschen Zivilisten. Eine inszenierte Werwolf-Attacke wurde zum Anlaß genommen, Hunderte Deutsche, darunter auch Kinder, grausam zu ermorden. Ihre Leichen trieben elbabwärts bis ins sächsische Pirna. Von Gernot Facius.
weiterlesen

Wissen

JF-TV Zeitzeugen

Alexander von Stahl: Der Nationalliberale

Sein Name ist mit dem Kampf gegen des RAF-Terrorismus verbunden: der frühere Generalbundesanwalt Alexander von Stahl. Doch seine Geschichte beginnt viel eher, mit dem Ende jenes großen Krieges, der bis heute das Selbstverständnis der Deutschen prägt. Und der nicht zwingend zu jenem Selbsthaß führen mußte, der manche Deutsche der Gegenwart belastet.

SERVICE

Unabhängige Beiträge – seriös recherchiert

Aktuelle JF

Kaufen Sie hier die Ausgabe als PDF oder abonnieren SIe die Print-Ausgabe.

Reportagen, Dokumentationen, Buchvorstellungen, Interviews  – unabhängige Beiträge exklusiv für die Leser der Jungen Freiheit

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden