Geschichte

Kölner Hakenkreuzschmierereien

Modell für alle „Aufstände der Anständigen“

Zum Jahreswechsel 1959/60 beschäftigte die Bundesrepublik ein Thema wie kein anderes: die Schändung der Kölner Synagoge durch Hakenkreuzschmierereien. Was man im Rückblick als Fußnote in der Geschichte des Kalten Krieges einordnen lassen könnte, war jedoch das Modell für jeden „Aufstand der Anständigen“, der folgen sollte. Von Karlheinz Weißmann.

SERVICE

Unabhängige Beiträge – seriös recherchiert

Aktuelle JF

Kaufen Sie hier die Ausgabe als PDF oder abonnieren SIe die Print-Ausgabe.

Reportagen, Dokumentationen, Buchvorstellungen, Interviews  – unabhängige Beiträge exklusiv für die Leser der Jungen Freiheit