Bernd Lucke: Niederlage im Parteivorstand Foto: dpa
Machtkampf72

AfD-Bundesvorstand mißbilligt Luckes „Weckruf“

Der Bundesvorstand der AfD hat den von Bernd Lucke initiierten „Weckruf“ mehrheitlich abgelehnt. Fünf der sieben noch verbliebenen Vorstandsmitglieder mißbilligten die Gründung des Vereins. Eine Zusammenarbeit mit Frauke Petry schließt Lucke unterdessen aus. mehr »
Sexualkunde-Unterricht: Linkspartei fordert "Modernisierung" Foto: dpa
Sachsen100

Schulen: Linkspartei fordert Gender-Unterricht

Die Linkspartei im sächsischen Landtag hat eine „Modernisierung“ des Sexualkundeunterrichts gefordert. Konkret soll den Kindern beigebracht werden, daß Geschlechter lediglich „soziale Konstrukte“ seien und sich je nach Lebenslage ändern könnten. mehr »
Stefan Kuschner: In der Kritik Foto: Screenshot/Youtube

Empörung über Berliner Travestie-Künstler

Der Berliner Travestie-Künstler Stefan Kuschner ist wegen seiner Darstellung einer Frau mit Kopftuch in die Kritik geraten. „Das ist klar rassistisch“, empörte sich Gülây Akÿn vom Verein Gays and Lesbians aus der Türkei. Sie argumentiert: Kabarett, das auf Kosten „anderer Menschen geht, hat mit Humor nichts zu tun.“ mehr »
Die CDU befürchtet einen importierten Antisemitismus wie hier beim Al-Quds-Tag in Berlin 2014 Foto: picture alliance
Kongreß25

Union beklagt Zunahme antisemitischer Delikte von Moslems

CDU und CSU haben sich besorgt über die wachsende Zahl antisemitischer Übergriffe in Deutschland gezeigt. CDU-Fraktionsvize Franz-Josef Jung beklagt eine wachsende Zahl von Delikten von Moslems. Antijüdische Ressentiments aus dem Nahen Osten strahlten seiner Meinung nach auf Moslems in Deutschland aus. mehr »
Hans-Christian Ströbele (r) und Mitglieder der Alternativen Liste 1989: Hunderte von Opfern Foto:  picture alliance

Kinderschänder-Skandal erschüttert Berliner Grüne

Die Grünen in Berlin kämpfen mit einem Pädophilie-Skandal. Mitglieder der Vorläuferorganisation „Alternative Liste“ sollen für den sexuellen Mißbrauch von bis zu 1.000 Minderjährigen verantwortlich sein. Auch ein ehemaliger Bundestagskandidat der Grünen gehört laut einem Bericht zu den Tätern. mehr »