Räumung des Asylcamps vor der Semperoper in Dresden Foto: picture alliance/dpa

Frechheit darf nicht belohnt werden

Der Fall des Dresdner Asylcamps hat es gezeigt. Was sich bei der Erziehung renitenter Kleinkinder bewährt, erweist sich auch im Umgang mit respektlosen Asylbewerbern und deren linken Unterstützern als probates Mittel: einfach konsequent bleiben. Ein Kommentar von Felix Krautkrämer. mehr »
Andrea Nahles, Sigmar Gabriel, Yasmin Fahimi: Triumphirat des Schreckens Foto: dpa
Meinung44

Warum die SPD den Mittelstand verachtet

Bei Sitzungen des SPD-Bundesvorstands gibt es offenbar einen wiederkehrenden Tagesordnungspunkt: „Wie machen wir den Mittelständlern das Leben zur Hölle?“ Anders läßt sich die derzeitige Politik der Sozialdemokraten kaum erklären. Dabei haben die wichtigsten SPD-Politiker ihr Leben lang nur von einem gelebt: dem Geld der Steuerzahler. Ein Kommentar. mehr »
Islamisches Kulturzentrum in Bremen: Wird der Terror zum Alltag? Foto: dpa
Meinung31

Die Milieus sind das Problem

Ein Libanese kauft Kriegswaffen, die Behörden erfahren davon, eine ganze Stadt, in dem Fall Bremen, ist im Ausnahmezustand und die Polizei im Großeinsatz. Nichts passiert, diesmal. Haben die Behörden überreagiert, oder ist der Zustand einer latenten Dauerbedrohung die neue Realität, an die wir uns in der bunten Republik gewöhnen müssen – oder sollen? Ein Kommentar. mehr »
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Deutschland ist längst nicht mehr Herr des Verfahrens Foto:  picture alliance / AP Photo
Grexit94

An der Realität vorbei

Schwachsinn ist, immer wieder dasselbe zu tun und jedesmal ein anderes Ergebnis zu erwarten. Die schier unendliche Geschichte der griechischen Insolvenzverschleppung geht in diesem Frühjahr ins sechste Jahr. Ein Kommentar von Bruno Bandulet. mehr »
Bezirksstadträtin Lioba Zürn-Kasztantowicz (SPD) findet die Biographie von Turnvater Jahn zu „zwiespältig“ Foto: Christiane Trabert/berlin.de

Schwer vermittelbar

Die Turnvater-Jahn-Grundschule im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg soll einen neuen Namen erhalten. Schullleitung und Bezirk „schämen sich für den Namenspatron“. Die Biographie des Pädagogen Friedrich Ludwig Jahn sei „sehr national geprägt“. mehr »
Hassan al-Thawadi, Generalsekretär des WM-des Organisationskomitees aus Katar Foto: picture alliance/AA
Fußball-WM 202269

Fifa, Scheichs und Ramadan

Weil es im Sommer in Katar ziemlich heiß ist, soll die Fußball-WM 2022 dort nun im Winter stattfinden. Der Kompromißvorschlag, das Turnier auf den Frühling zu verschieben, scheiterte am Ramadan – und an der Feigheit der Klub- und Ligafunktionäre. Ein Kommentar von Michael Paulwitz. mehr »
Der Bremer Pastor Olaf Latzel: Christen müssen das erste Gebot ernst nehmen Foto: picture alliance/dpa
Streiflicht36

Zeit für eine Reformation

Statt sich die Frage zu stellen, weshalb Pastor Olaf Latzels Kirche jeden Sonntag brechend voll ist, stellen ihn 70 Amtsbrüder an den Pranger. Nun hat sich sogar die Bremer Bürgerschaft distanziert. Die „Spätzeit des Christentums“ hat begonnen. Ein Kommentar von JF-Chefredakteur Dieter Stein. mehr »
Linksextremist in Hamburg Foto: picture alliance/dpa
Meinung59

Propagandaerfolg

Eine Studie hat nun belegt: Es gibt ihn doch, den gewaltbereiten Linksextremismus, und er ist sogar schon tief in der „Mitte der Gesellschaft“ angekommen. Die Untersuchung ist der wissenschaftliche Nachweis dafür, daß die anhaltende Multikulti- und Nazi-Popanz-Propaganda wirkt. Ein Kommentar von Michael Paulwitz. mehr »
Sebastian Edathy nach Ende des ersten Prozeßtages Foto: picture alliance/dpa
Der Fall Edathy69

Unappetitlicher Fall SPD

Egal wie die unappetitliche Affäre vor Gericht ausgeht – der „Fall Edathy“ ist längst ein „Fall SPD“ geworden. Das Verhalten der vor langem einmal ruhmreichen Sozialdemokratischen Partei Deutschlands ist der eigentliche Skandal in dieser Schmuddelgeschichte. Ein Kommentar von Michael Paulwitz. mehr »