Justizminister Heiko Maas und Familienministerin Manuela Schwesig: Staatliche Zwangsquote kommt Foto: dpa

Bundestag beschließt Frauenquote

Der Bundestag hat am Freitag mit großer Mehrheit für eine gesetzliche Frauenquote in Aufsichtsräten gestimmt. Laut der Bundesregierung müssen 108 börsennotierte Großunternehmen ab 2016 mindestens 30 Prozent Frauen in den Führungsgremien vorweisen. Wirtschaftsverbände und eine Ex-Familienministerin übten Kritik. mehr »
Papierfiguren: Wer gegen Gender Mainstreaming ist, wird als Menschenfeind definiert Foto:  picture alliance / chromorange
Streiflicht14

Software für totale Kontrolle

Kaum einer weiß, was „Gender Mainstreaming“ wirklich heißt. Die Vorstellung, es ginge irgendwie um Gleichberechtigung, ist falsch. Es geht vielmehr um die Auslöschung von „Mann“ und „Frau“ insgesamt. Ein Kommentar von JF-Chefredakteur Dieter Stein. mehr »
Hans-Werner Sinn: Schulden neu berechnet Foto:  picture alliance/Sven Simon

„Das ist Konkursverschleppung“

Der Präsident des Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, ist scharf mit der Euro-Rettungspolitik ins Gericht gegangen. Mit Blick auf die griechischen Zahlungsverpflichtungen sagte Sinn: „Das Land ist konkursreif und wird doch immer weiter mit öffentlichen Mitteln finanziert.“ mehr »
Die Wahrheit ist nicht erwünscht Foto: picture allaince/chromorange

Wenn Täter nicht ins Weltbild passen

Die Details des aktuellen Mißbrauchsskandals in England klingen unfaßbar. Über Jahre vergewaltigten und quälten Pakistaner und Somalier Hunderte junger Mädchen. Begünstigt wurde ihr Treiben auch durch die Politische Korrektheit, die sich immer mehr zum Täterschutz entwickelt. Ein Kommentar von Felix Krautkrämer. mehr »
Graffiti-Sprayer (Symbolbild): Haft und Stockschläge Foto:  picture alliance/Arco Images
Singapur95

Keine Gnade für deutsche Graffiti-Vandalen

Ein Gericht in Singapur hat zwei deutsche Graffiti-Sprayer zu neun Monaten Haft und drei Stockschlägen auf den nackten Hintern verurteilt. Die beiden Männer aus Leipzig hatten im vergangenen November einen U-Bahn-Waggon besprüht. Vor Gericht hatten die Deutschen die Tat gestanden. mehr »