Zerstörtes Wahlplakat der AfD: Linke verüben Farbanschläge Foto: dpa
Hamburg22

AfD bestürzt über Gewalt im Wahlkampf

Die Alternative für Deutschland in Hamburg hat Anschläge durch mutmaßliche Linksextremisten im Wahlkampf scharf kritisiert. „Diese Angriffe sind eine weitere Steigerung der Gewalt gegen den Wahlkampf der Hamburger AfD zur anstehenden Bürgerschaftswahl“, sagte Spitzenkandidat Jörn Kruse. Hintergrund sind mehrere Farbanschläge auf Häuser von AfD-Kandidaten. mehr »
Kind mit Down-Syndrom: Sie könnten bald massenhaft abgetrieben werden Foto: dpa
Lebensschutz9

Test auf Down-Syndrom sorgt für Kritik

Scharfe Kritik haben Lebensschützer an einer möglicherweise bevorstehenden Kostenübernahme des sogenannten Praena-Tests durch die gesetzlichen Krankenkassen geübt. Bei diesem Test kann im Blut der Schwangeren festgestellt werden, ob ihr ungeborenes Kind möglicherweise einen Gendefekt aufweist. Sie warnen vor steigenden Abtreibungszahlen. mehr »
Polizisten in Frankfurt: Angriffe mit Böllern, Steinen und Flaschen Foto: dpa

Erneute Ausschreitungen bei Anti-Pegida-Protesten

Bei linksextremen Protesten gegen eine Pegida-Demonstration sind in Hannover 24 Polizisten verletzt worden. Die Beamten wurden mit Böllern, Flaschen und Pfefferspray angegriffen. Auch in Frankfurt kam es zu schweren Ausschreitungen von Anhängern der linken Szene. Nach Informationen der JUNGEN FREIHEIT wurden dort 27 Beamte verletzt. mehr »
Bahnhof in Auschwitz-Birkenau: Kolmar stammte aus einer kaisertreuern Familie Foto: dpa/Frank Schumann
Auschwitz19

Die preußische Sappho

Ihr Patriotismus wurde ihr zum Verhängnis. Im März 1943 wurde die Dichterin Gertrud Kolmar wegen ihrer jüdischen Herkunft nach Auschwitz deportiert und dort ermordet. Die Frage, warum sie nicht zuvor aus dem Deutschen Reich geflüchtet war, fand ihre Antwort in dem Satz: „Weil sie in Deutschland geboren war und dort bleiben wollte.“ mehr »
Pegida-Gegendemonstranten: Studie veröffentlicht Foto: dpa
Studie105

Pegida-Gegner: Alleinstehend, jung und Grünen-Wähler

Demonstranten, die sich an Gegenkundgebungen zu Pegida beteiligen, sind meist alleinstehend, Grünen-Wähler und wollen keine direkte Demokratie. Dies geht aus einer Studie des Göttinger Politikwissenschaftlers Franz Walter hervor. Themen wie „freie Marktwirtschaft“ spielen für Pegida-Gegner keine Rolle. Sie setzen vor allem auf „Solidarität“ und „Umverteilung“. mehr »
Ursula von der Leyen: Mehr Geld für Kasernen Foto:  picture alliance/Photoshot
Streitkräfte43

Von der Leyen treibt Frauenquote bei Bundeswehr voran

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat angekündigt, den Frauenanteil beim Führungspersonal der Bundeswehr zu erhöhen. Als Beispiel nannte sie den Sanitätsdienst: „Dort werden heute etwa 50 Prozent Frauen eingestellt, sie sind in der Führung aber kaum repräsentiert. Da werden wir eine Quotierung umsetzen.“ mehr »
Holzkreuz am Tatort: Täter in Untersuchungshaft Foto: dpa
Berlin108

Bestialischer Mord an Schwangerer löst Entsetzen aus

Der bestialische Mord an einer Schwangeren durch ihren türkischstämmigen Ex-Freund hat in Berlin für Entsetzen gesorgt. „Einer jungen Frau ihr ungeborenes Kind gezielt abzustechen und sie dann noch bei lebendigem Leib zu verbrennen – das ist sadistisch“, sagte die Leiterin der Psychiatrie-Abteilung im Berliner Charité-Krankenhaus, Isabella Heuser. mehr »
Gründungstreffen des AFD-Mittelstands: Basis will Euro als Kernthema Foto: dpa
Wirtschaftspolitik7

AfD nimmt Mittelstand ins Visier

Die Alternative für Deutschland (AfD) will künftig verstärkt um den deutschen Mittelstand werben. Am Wochenende gründete sich in Kassel deswegen das AfD-Mittelstandsforum. „Im Gegensatz zur CDU-Mittelstandsvereinigung wird unser Forum sehr ernst genommen und nicht zu einem Papiertiger verkommen“, sagte AfD-Sprecherin Frauke Petry. mehr »