Namensschild an der Wohnungstür von Cornelius Gurlitt in München: Der Skandal ist nicht zu Ende Foto: picture alliance/Sueddeutsche Zeitung Photo

Unter die Räuber gefallen

Der Münchner Kunstsammler Cornelius Gurlitt erhält seine Bildersammlung zurück. Die kriminellen Machenschaften, von denen die Staatsanwaltschaft ausging, haben sich nicht bestätigt. Um so mehr stellt der Fall eine Anhäufung von Ungeheuerlichkeiten dar. Ein Kommentar von Thorsten Hinz. mehr »
45335355
Atomausstieg5

Eon will 250 Millionen Euro Schadensersatz

Der Energiekonzern Eon hat 250 Millionen Euro Schadensersatz für die zwangsweise Abschaltung seiner Atomkraftwerke gefordert. Diese waren nach dem Reaktor-Unglück im japanischen Fukushima 2011 auf Anweisung der Politik vom Netz genommen worden. mehr »
Prorussische Kräfte auf einem mutmaßlich ukrainischen Militärfahrzeug in Kramatorsk Foto: picture alliance/dpa
Ukraine19

Prorussische Separatisten besetzen Rathaus in Donezk

Prorussische Kräfte haben im ostukrainischen Donezk das Rathaus gestürmt und ein Referendum über die Bildung einer „föderalistischen“ Ukraine gefordert. Der Vorstoß der ukrainischen Armee scheint unterdessen zu stocken. Es gibt Berichte von übergelaufenen ukrainischen Soldaten. mehr »
Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem CDU-Parteitag Foto: picture alliance/dpa
Umfrage68

Deutsche vertrauen Merkel

Die Mehrheit der Deutschen ist mit der Arbeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zufrieden. Könnte der Regierungschef in Deutschland vom Volk direkt gewählt werden, würden sich eine deutliche Mehrheit für Merkel als Kanzlerin entscheiden. mehr »
Die südtiroler Rockgruppe Freiwild ist mit deutschsprachigen Titeln erfolgreich Foto:  picture alliance/Jazzarchiv
Unterhaltung33

CSU für mehr deutsche Musik im Radio

Die CSU hat die öffentlich-rechtlichen Radiosender aufgefordert, mehr deutschsprachige Musik zu spielen. Mehr deutsche Titel im Rundfunk könnten zu einem Konjunkturprogramm für die deutsche Musikindustrie führen. mehr »