Graffiti-Sprayer (Symbolbild): Haft und Stockschläge Foto:  picture alliance/Arco Images
Singapur10

Keine Gnade für deutsche Graffit-Vandalen

Ein Gericht in Singapur hat zwei deutsche Graffiti-Sprayer zu neun Monaten Haft und drei Stockschlägen auf den nackten Hintern verurteilt. Die beiden Männer aus Leipzig hatten im vergangenen November einen U-Bahn-Waggon besprüht. Vor Gericht hatten die Deutschen die Tat gestanden. mehr »
Haus der Abgeordneten des Thüringer Landtages: Asylbewerber kommen Foto: dpa
Thüringen27

Abgeordnete sollen Asylbewerbern weichen

Die AfD-Thüringen hat den Vorschlag der Erfurter Stadtverwaltung unterstützt, wonach die Thüringer Landtagsabgeordneten ihre Wohnungen für Asylbewerber räumen sollten. Neben Schleswig-Holstein hatte die rot-rot-grüne Landesregierung Thüringens einen Winterabschiebestopp verhängt. mehr »
Omar Habibzada: Kritik an Polizei Foto: dpa
Nach Razzia106

Bremen: Muslime kritisieren Polizeieinsatz

Nach der Durchsuchung einer Moscheegemeinde in Bremen hat der federführende Verein „Islamisches Kulturzentrum“ schwere Vorwürfe gegen die Polizei erhoben. Die Polizei habe die Moschee mit Stiefeln betreten. Zudem seien Spürhunde durch die Moschee geführt worden. „Unsere Moschee wurde entweiht.“ mehr »
Stein des Anstoßes: Parole in Neuss Foto: picture alliance/dpa

Er ist wieder da

Die nationalsozialistische Vergangenheit holt Deutschland immer wieder ein. Auch 70 Jahre nach seinem Tod sorgt Adolf Hitler noch für Aufregung. In Neuss rief der einstige Diktator nun den polizeilichen Staatsschutz auf den Plan. Oder genauer gesagt, sein Name. Denn der fand sich plötzlich auf einer Hauswand. mehr »
Ben Hodges: Bundeswehr soll sich stärker engagieren Foto: dpa

US-General kritisiert deutsche Streitkräfte

Der Oberbefehlshaber der US-Armee in Europa hat den Zustand der Bundeswehr scharf kritisiert. Die Einsatzbereitschaft der Truppe lasse zu wünschen übrig, sagte Generalleutnant Ben Hodges. Mit Blick auf den Nationalsozialismus sagte er, es sei „an der Zeit, den Ballast hinter sich zu lassen und mehr Führungsverantwortung zu zeigen“. mehr »
Casa-Pound-Anhänger: Wohin geht Italiens Rechte? Foto:  picture alliance/ZUMA Press
Meinung34

Italienischer Holzweg

Die italienische Rechte hat mit einer Großkundgebung für Furore gesorgt und intensiviert offenbar die Zusammenarbeit mit Neofaschisten. Die Erfolgsaussichten sind ungewiß. Für Deutschland ist diese Bewegung aus mehreren Gründen kein Vorbild. Ein Kommentar von Lukas Steinwandter. mehr »