Anzeige
Anzeige

Meinungsumfrage: Deutschland ist Angst-Weltmeister beim Klima

Meinungsumfrage: Deutschland ist Angst-Weltmeister beim Klima

Meinungsumfrage: Deutschland ist Angst-Weltmeister beim Klima

Scrabble-Steine vor einer Deutschlandflagge formen die Worte "German Angst".
Scrabble-Steine vor einer Deutschlandflagge formen die Worte "German Angst".
Nirgendwo auf der Welt ist die Klima-Angst so groß wie in Deutschland Foto: picture alliance / CHROMORANGE | Udo Herrmann (Symbolbild)
Meinungsumfrage
 

Deutschland ist Angst-Weltmeister beim Klima

Eine globale Studie fragt Menschen nach ihren größten Sorgen. Die Deutschen fürchten die Inflation wie kein anderes aktuelles Thema. Die Ergebnisse zeigen, daß Angst vor dem Klimawandel vor allem ein westliches Phänomen ist.
Anzeige


PARIS. Nirgendwo auf der Welt ist die Angst vorm Klimawandel so groß wie in Deutschland. Eine Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens Ipsos hat ergeben, daß 31 Prozent der Bundesbürger dieses Thema für das größte aktuelle Problem halten. Größere Sorgen bereiten den Menschen in der Bundesrepublik lediglich die Angst vor Armut und sozialer Ungerechtigkeit (33 Prozent) und die Inflation (47 Prozent).

Das ergab eine monatlich in 29 Ländern erhobene Studie „What worries the World“. Im vergangenen Monat gaben sogar 50 Prozent der befragten Deutschen die Inflation als ihre größte Sorge an. Zwischen dem 21. Oktober und dem 4. November wurden rund 20.000 Personen aus 29 Ländern per Online-Befragung interviewt.

Quelle: Ipsos
Quelle: Ipsos

Deutschland ist trotz Inflationssorgen optimistisch

Obwohl die Angst vor dem Klimawandel in Deutschland lediglich auf Platz drei der größten Sorgen liegt, ist sie dennoch nirgendwo ausgeprägter als in der Bundesrepublik. In Frankreich und Australien gaben 31 Prozent der Befragten an, den Klimawandel für das wichtigste Thema der heutigen Zeit zu halten. Im globalen Durchschnitt ist der Anteil von Menschen, die hauptsächlich der Klimawandel umtreibt, weniger als halb so groß (16 Prozent). Vor allem auf dem amerikanischen Kontinent haben die meisten Menschen andere Nöte, in Brasilien besorgt das Klima nur vier Prozent der Befragten, in Peru nur drei und in Argentinien nur zwei Prozent.

Die globalen Inflationssorgen haben in Deutschland bisher keine relevanten Auswirkungen auf die gefühlte eigene Arbeitsplatzsicherheit der Bürger. Lediglich neun Prozent der Deutschen nannten Arbeitslosigkeit als eine ihrer drei größten persönlichen Ängste. In keinem anderen Land sind die Menschen diesbezüglich derart zuversichtlich.

Insgesamt standen 18 Themen zur Auswahl, von denen jeder Befragte maximal drei als relevanteste Problemfelder angeben konnte. Darunter befanden sich Themen wie Inflation, Klimawandel, moralischer Verfall, Korruption, Krieg, Einwanderung und ähnliches. (st)

Nirgendwo auf der Welt ist die Klima-Angst so groß wie in Deutschland Foto: picture alliance / CHROMORANGE | Udo Herrmann (Symbolbild)
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

aktuelles