Regierungssuche

Steinmeier empfängt auch AfD und Linkspartei

BERLIN. Nach dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen will Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auch die AfD und die Linkspartei zu einem Gespräch empfangen. Er wolle sich dabei „einen Gesamtüberblick von der politischen und parlamentarischen Lage“ verschaffen, sagte eine Sprecherin am Mittwoch laut Nachrichtenagentur afp.

Am Montag hatte Steinmeier bereits mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gesprochen. Am Dienstag traf er sich mit den Grünen-Vorsitzenden Simone Peter und Cem Özdemir. Und am Mittwoch empfing er Horst Seehofer im Schloß Bellevue. Für Donnerstag ist ein Gespräch mit SPD-Chef Martin Schulz geplant.

Ursprünglich hatte es geheißen, Steinmeier wolle sich nur mit den Chefs potentieller Regierungsparteien treffen, also nicht mit der AfD und der Linkpartei. AfD-Fraktionschefin Alice Weidel warf ihm daraufhin vor, die AfD undemokratisch auszugrenzen. Ihre Fraktion erwarte „im Namen der Wähler einen Gesprächstermin“. (krk)

Die Co-Vorsitzenden der AfD-Fraktion, Alice Weidel und Alexander Gauland Foto: dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

All articles loaded
No more articles to load

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load