AFD Sachsen Wir Frauen brauchen keine Quote!
Polizisten in der Nähe von Dammartin-en-Goële
Polizisten in der Nähe von Dammartin-en-Goële: Zwei Geislenahmen erschüttern Frankreich Foto: dpa

Terror
 

Paris-Attentäter umstellt / Weitere Geiselnahme in Paris

PARIS. Anti-Terror-Einheiten der französischen Polizei haben die islamistischen Paris-Attentäter in der Gemeinde Dammartin-en-Goële östlich der Hauptstadt umzingelt. Die beiden Brüder Said und Cherif Kouachi haben sich dort in einer Druckerei verbarrikadiert und mindestens eine Geisel genommen.

Die Sicherheitskräfte kappten alle Telefonverbindungen in den Ort. Laut französischen Medien wollen sie als islamische Märtyrer sterben. Die Polizei versucht derzeit in Kontakt mit den beiden Männern zu treten, die am Mittwoch bei einem Anschlag auf das Satiremagazin Charlie Hebdo zwölf Menschen hingerichtet hatten. Die Zeitschrift hatte mehrfach Mohammed-Karikaturen gedruckt und war bereits seit Jahren im Visier radikaler Moslems.

Polizei bestätigt weitere Geiselnahme in Paris

Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande forderte die Sicherheitskräfte auf, die Täter zu „neutralisieren“. Insgesamt waren in den vergangenen Stunden in ganz Frankreich fast 88.000 Beamte im Einsatz, um weitere Anschläge zu verhindern und die Terroristen zu stellen.

Unterdessen wurde bekannt, daß auch ein zweiter Terrorakt, bei dem am Donnerstag eine französische Polizistin in Paris erschossen wurde, mit dem Anschlag auf Charlie Hebdo in Verbindung steht. Der Täter,  der32jährige Amedy C., sei ein Verbündeter der Kouachi-Brüder, berichten französische Medien. Er soll laut ersten Meldungen nun in einem jüdischen Geschäft im Osten von Paris ebenfalls fünf Geiseln, darunter Kinder, genommen haben. Zwei Menschen starben. (ho)

Polizisten in der Nähe von Dammartin-en-Goële: Zwei Geislenahmen erschüttern Frankreich Foto: dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles