Meinung4

Dreifache Herausforderung an die AfD

Der fortbestehende Dissens in der Alternative für Deutschland (AfD) über ihre Rußlandpolitik und die Zustimmung von AfD-Europaabgeordneten zu einer rußlandkritischen Resolution beleuchtet ein dreifaches Dilemma der rasant aufgestiegenen neuen Partei: Ein organisatorisches, ein taktisches und ein grundsätzliches. Ein Kommentar von Kurt Davids. mehr »
Schwarze demonstrieren in Ferguson gegen die Polizei Foto: picture alliance/AP Photo
Unruhen in Ferguson25

Eine Kleinstadt in Missouri

Seit Tagen wird die amerikanische Kleinstadt Ferguson von Unruhen erschüttert. Grund ist der Tod eines jungen Schwarzen durch Polizeikugeln. Auch wenn es für eine abschließende Beurteilung des Falls noch zu früh ist, lassen sich bereits jetzt einige Beobachtungen notieren. Von Michael Paulwitz. mehr »
Abhörstation im bayerischen Bad Aibling: Nachrichtendienste sind legitime Mittel souveräner Staaten Foto: picture alliance/AP Photo
Meinung6

Wenn der BND seine Arbeit macht

Die Aufregung ist groß: Nicht nur die Amerikaner spionieren ihre Verbündeten aus, sondern auch der Bundesnachrichtendienst (BND). Doch man kann es nicht oft genug sagen: Staaten haben keine „Freunde“, Staaten haben Interessen. Um diese zu wahren, müssen sie Mittel einsetzen, die einem souveränen Staat zu Gebote stehen. Ein Kommentar von Michael Paulwitz. mehr »
AfD-Politiker Alexander Gauland: Eine Partei des gesunden Menschenverstandes Foto:  picture alliance / dpa
Landtagswahlen62

Neues Gleichgewicht

Die Alternative für Deutschland sei eine Partei gegen den Euro, so heißt es. Ihre Teilname an Landtagswahlen wäre daher überflüssig. Wer so argumentiert, versteht nicht das Anliegen der AfD. Sie will den gesunden Menschenverstand wieder in die Parlamente bringen. Ein Gastbeitrag von Alexander Gauland. mehr »
Kinder auf einer antiisraelischen Demo in Berlin: Mit den Einwanderern kamen die Konflikte Foto:  picture alliance / AP Photo
Antisemitismus80

Im Land der Verdrucksten

Der neue Antisemitismus in Deutschland ist alles – nur nicht neu und auch nicht deutsch. Man könnte geradezu Mitleid mit den Ideologen bekommen, die beharrlich eine Tatsache ausblenden: Mit der Einwanderung aus fremden Kulturen haben wir auch deren Konflikte importiert. Ein Beitrag von Fabian Schmidt-Ahmad. mehr »
Strategiespiel Risiok: Die Kräfteverhältnisse ändern sich Foto: Wikimedia/Peter Niemayer mit CC-Lizenz http://bit.ly/19NgZNS

Zurück in die Geschichte

Krim-Krise, Aufstieg Chinas, finanziell schwächelnde USA: Wie leben in einer Übernagsphase – genau wie vor hundert Jahren. Was der Erste Weltkrieg mit unserer politischen Situation von heute zu tun hat – und was nicht. Von Karlheinz Weißmann. mehr »
Hunderttausende feiern die deutschen Fußballweltmeister vor dem Brandenburger Tor Foto: picture alliance/Eventpress

Liebesgrüße aus London

Was ist los mit den Briten? Durch ihre Medien geht gerade eine Welle der Deutschlandbegeisterung. Wo sonst „Achtung!“, „Panzer“ und „Blitzkrieg“ nicht weit waren, wenn von Deutschland und den Deutschen die Rede war, singen selbst Boulevardblätter auf einmal das Loblied der deutschen Tugenden. mehr »
Meinung17

Spanische Stiefel für Sparer

Spaniens Regierung erhebt rückwirkend zum Jahresanfang eine Steuer von 0,03 Prozent auf alle Bankeinlagen. Die Einnahmen sollen angeblich den autonomen Regionen zugutekommen. Die finanzielle Repression beginnt mit einem Testlauf. Ein fatales Signal, denn die Sparsteuer könnte auch in anderen europäischen Ländern eingeführt werden. Ein Kommentar von Philipp Bagus mehr »
15

Kulturbedingte Blindheit

Zeichnen können, heißt nicht zuletzt: weglassen können. So viel weiß der bildende Künstler. Über den Grad, in dem dies Weglassen auf eine bewußte Entscheidung des Künstlers zurückgeht oder einem unbegründbaren ästhetischen Empfinden folgt, läßt sich streiten. Auf höherer Ebene zeichnet sich auch jede Kultur dadurch aus, daß sie die Welt auf eine bestimmte Weise wahrnimmt. […] mehr »
Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama bei einem Treffen in Brüssel im Juni: Die Beziehungen sind auf einem Tiefpunkt Foto: picture alliance/dpa
Spionage-Affäre109

Neue Wirklichkeit

Die deutsch-amerikanischen Beziehungen ändern sich grundlegend. Merkels Reaktion trägt Züge einer Notwehr, die sie nur zu gerne vermieden hätte. Nun befinden wir uns in der von Obama geschaffenen neuen Wirklichkeit. Zu ihr gehört die geradezu ertrotzte Distanzierung. mehr »