1000 plus petition keine abtreibung bis zur geburt
Frauke Petry
Die sächsische AfD-Spitzenkandidatin Frauke Petry auf dem Landesparteitag: Der erste Landtagserfolg für die AfD liegt in der Luft Foto: picture alliance / dpa

Wahl in Sachsen
 

ZDF sieht AfD im Parlament

MAINZ. Die Alternative für Deutschland darf auf einen Einzug in den sächsischen Landtag hoffen. Laut ZDF-Politbarometer käme die Partei bei ihrer ersten Landtagswahl derzeit auf sieben Prozent. Damit hätte sie sicher die Fünf-Prozent-Hürde überwunden. Die FDP dagegen wäre mit derzeit drei Prozent aus dem Parlament ausgeschieden. Bei der letzten Wahl 2009 erzielte der spätere Koalitionspartner der regierenden CDU noch zehn Prozent.

Die Christdemokraten unter Ministerpräsident Stanislaw Tillich werden zwar laut Umfrage nicht mehr ihren letzten Wahlerfolg von 40,2 Prozent wiederholen, wären aber mit 39 Prozent weiterhin stärkste Partei. Die Linkspartei verbleibt bei knapp zwanzig Prozent (20,6 Prozent). Die SPD gewinnt um fünf Prozent und liegt nun bei 15 Prozent statt 10,4 Prozent. Grüne verbleiben bei sechs Prozent (6,4 Prozent).

Die NPD hat gute Chancen, den Wiedereinzug in den Landtag zu schaffen. Das Politbarometer sieht die Partei bei fünf Prozent. Bei der letzten Wahl gelang ihr der Einzug mit 5,6 Prozent. Sonstige Parteien kamen in Umfrage der Mannheimer Forschungsgruppe, welche im Auftrag des ZDF erstellt wurde, auf insgesamt fünf Prozent. Anders als bei der Europawahl gilt in Sachsen weiterhin die Fünf-Prozent-Hürde. (FA)

Die sächsische AfD-Spitzenkandidatin Frauke Petry auf dem Landesparteitag: Der erste Landtagserfolg für die AfD liegt in der Luft Foto: picture alliance / dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles