Markus Krall Freiheit oder Untergang
Istanbul
Türkische Anhänger beim Länderspiel Türkei gegen Griechenland in Istanbul Foto: picture alliance/dpa

Nach Paris-Attentat
 

Allahu-Akbar-Rufe bei Schweigeminute in Türkei

ISTANBUL. Tausende türkische Fußballfans haben in Istanbul eine Schweigeminute für die Pariser Terroropfer durch Pfiffe und Allahu-Akhbar-Rufe gestört. Selbst als der türkische Mannschaftskapitän Arda Turhan die Zuschauer zum Schweigen aufforderte, endeten die Störungen nicht.

Bereits im Oktober war es zu einem Eklat gekommen, als vor dem Fußballspiel Island gegen die Türkei der Terroropfer von Ankara gedacht werden sollte. Auch hier wurden die Getöteten durch Pfiffe und Allahu-Akhbar-Rufe verhöhnt, wie die Welt berichtete. Das jetzige Spiel, bei dem sowohl der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras, wie auch sein türkischer Amtskollege Ahmet Davutoglu anwesend waren, endete torlos. (FA)

https://www.youtube.com/watch?v=fqMHe2ltffE

 

Türkische Anhänger beim Länderspiel Türkei gegen Griechenland in Istanbul Foto: picture alliance/dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles