AfD Alternative für Deutschland Wahlkampagne
Thüringens Wappen auf einer Polizeiuniform Foto: picture alliance/Volkmar Heinz/dpa-Zentralbild/ZB
Thüringens Wappen auf einer Polizeiuniform Foto: picture alliance/Volkmar Heinz/dpa-Zentralbild/ZB

Thüringen
 

Suhler Asylunterkunft steht dauerhaft unter Polizeibeobachtung

SUHL. Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) hat einen 24-Stunden-Dauerdienst der Polizei vor der Suhler Flüchtlingsunterkunft angekündigt. Die Beamten sollen rund um die Uhr vor Ort sein, sagte der Sozialdemokrat dem MDR.

Zudem werde es auch weiterhin zusätzliche Streifen in den angrenzenden Wohngebieten geben. Informationen über straffällig gewordenen Bewohner des Asylheims sollen zwischen der Polizei und den Ausländerbehörden schneller ausgetauscht werden.

Die Einrichtung war in den vergangenen Monaten immer wieder wegen Gewaltausbrüchen in die Schlagzeilen geraten. So mußten Sicherheitskräfte im Dezember das Personal vor aufgebrachten Asylbewerbern in Sicherheit bringen.

Migrationsminister will Asylunterkunft nicht schließen

Unterdessen reichte Suhls Oberbürgermeister André Knapp (CDU) am Montag im Thüringer Landtag eine Petition für die Schließung der Unterkunft ein. Die für eine öffentliche Anhörung benötigten 1.500 Unterschriften wurden mit 1.900 Unterzeichnern demnach deutlich übertroffen. Anlaß dafür sei die anhaltende Kriminalität im Umfeld des Heimes wie Sachbeschädigungen, Diebstähle und Einbrüche.

In der Vergangenheit hatte Migrationsminister Dirk Adams (Grüne) wiederholt betont, die Unterkunft werde nicht geschlossen. Stattdessen solle ein neues Landesamt für Migration geschaffen werden. (ag)

Thüringens Wappen auf einer Polizeiuniform Foto: picture alliance/Volkmar Heinz/dpa-Zentralbild/ZB
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles