Lageso
Asylbewerber vor der Zentralen Aufnahmeeinrichtung in Berlin Foto: picture alliance/Jochen Eckel

Klartext-Rede
 

„Es wandern ungeordnete, wilde Asylströme durch Deutschland“

SAARBRÜCKEN. Selten hat ein hochrangiger Politiker in der momentanen Asylkrise so deutliche Worte gefunden. Die Rede des saarländischen Innenministers Klaus Bouillon (CDU) ist zwar schon eine Woche alt, doch sie läßt keine Zweifel, welches Chaos in Deutschland durch die unkontrollierte Einreise Hunderttausender Asylsuchender entstanden ist und was für Zustände mitunter in den Asylunterkünften und Erstaufnahmeeinrichtungen herrschen.

Es gebe eine Entwicklung, die sehr problematisch sei, warnt Bouillon. Die Asylsuchenden machten teilweise, was sie wollte. „Es wandern ungeordnete, wilde Asylströme durch Deutschland.“ Er habe lange überlegt, ob er über diese Zustände überhaupt reden solle, erläutert Bouillon.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Aber zur Wahrheit gehört die ganze Wahrheit. Kommen Sie mal zu uns ins Lager und schauen sie mal, mit welcher Anspruchsmentalität der eine oder andere seine Rechte formuliert. Hören Sie mal zu, wie die Frauen beleidigt werden. Schauen Sie mal, wie man um die Lebensmittel kämpft, obwohl man nicht an der Reihe ist. Schauen Sie mal, wie Bänder zerrissen werden und Menschen weggedrängt werden. Hören Sie mal die Lehbacher, wie es im Schwimmbad zugeht. Wir haben, leider Gottes, auch Menschen, die sich nicht an die Gesetze halten.“

Wenn deutsche Frauen das Essen nicht mehr ausgeben könnten, weil sie als „unrein“ gelten und die anderen das nicht essen wollten, schaffe das Probleme. Dann ergänzt der CDU-Politiker: „Ein kleines Schmankerl mal am Rande, damit Sie nicht so ernst schauen: wir haben uns gewundert, wie viele mit den Maß-Schuhen durch das Lager gehen und haben uns mal erkundigt bei der Polizei und erfahren: Zalando hat über 650 Strafanzeigen. Das heißt, der eine oder andere ist durchaus clever und weiß, das System zu nutzen. Hauptproblem, was den Verstoß gegen Gesetze angeht, ist auch die steigende Aggressivität.“ (krk)

Asylbewerber vor der Zentralen Aufnahmeeinrichtung in Berlin Foto: picture alliance/Jochen Eckel
Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.