Anzeige
Schlagbaum Asylkriese Petition PetitionfürDemokratie.de
AnzeigePetition Petitionfuerdemokratie.de Schlagbaum Grenzkontrolle

Luxusrenten in Brüssel: 120 Milliarden Euro: EU-Pensionskosten gehen durch die Decke

Luxusrenten in Brüssel: 120 Milliarden Euro: EU-Pensionskosten gehen durch die Decke

Luxusrenten in Brüssel: 120 Milliarden Euro: EU-Pensionskosten gehen durch die Decke

EU-Flaggen vor Berlaymont-Gebäude. Der Sitz der Europäischen Kommission, Berlaymont-Gebäude wurde von 1963 bis 1967 unter der Leitung der Architekten Jean Gilson, André Polak and Jean Polak erbaut. Das Berlaymont-Gebäude beherbergt die Büros des Präsidenten der EU-Kommission und der übrigen 26 Kommissare sowie ihrer persönlichen Mitarbeiter. Weiterhin befinden sich dort die Büros des Generalsekretariats, des juristischen Dienstes und der Pressesprecher der Europäischen Kommission. Hier werden die Pensionszahlungen beschlossen.
EU-Flaggen vor Berlaymont-Gebäude. Der Sitz der Europäischen Kommission, Berlaymont-Gebäude wurde von 1963 bis 1967 unter der Leitung der Architekten Jean Gilson, André Polak and Jean Polak erbaut. Das Berlaymont-Gebäude beherbergt die Büros des Präsidenten der EU-Kommission und der übrigen 26 Kommissare sowie ihrer persönlichen Mitarbeiter. Weiterhin befinden sich dort die Büros des Generalsekretariats, des juristischen Dienstes und der Pressesprecher der Europäischen Kommission. Hier werden die Pensionszahlungen beschlossen.
EU-Flaggen vor dem Kommissionssitz in Brüssel: Mehr Gehalt und mehr Rente Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum/Geisler-Fotop
Luxusrenten in Brüssel
 

120 Milliarden Euro: EU-Pensionskosten gehen durch die Decke

BRÜSSEL. Die Versorgungsansprüche der EU-Beamten im Alter summieren sich mittlerweile auf 122,5 Milliarden Euro. Dies sind sechs Milliarden Euro mehr als noch Ende 2020, berichtet die BILD-Zeitung unter Berufung auf Berechnungen der EU-Kommission. Ursache dafür seien die Gehaltssteigerungen wegen der Inflation im EU-Raum.

Die EU-Kommission hatte zuvor entschieden, die Gehälter der EU-Beamten rückwirkend zum 1. Juli um rund sieben Prozent zu erhöhen. Kommissionschefin Ursula von der Leyen (CDU) erhält damit rund 2.000 Euro mehr im Monat. Ein EU-Abgeordneter 623 Euro und ein EU-Kommissar kann sich auf ein Gehaltsplus von 1.460 Euro freuen.

Neben einer weit über dem europäischen Durchschnitt liegenden Pension erhalten die Beamten der EU-Institutionen noch Auslandszulagen, Kinderzulagen, ein hohes Kindergeld, Einrichtungshilfen und eine Haushaltszulage. (ho)

EU-Flaggen vor dem Kommissionssitz in Brüssel: Mehr Gehalt und mehr Rente Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum/Geisler-Fotop
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen