Rede im Vatikan

Papst Franziskus warnt vor Populismus

ROM. Papst Franziskus hat zu mehr Toleranz aufgerufen und vor einer Wiederkehr des Populismus gewarnt. Kinder müßten mehr über die beiden Weltkriege lernen, „so daß sie nicht in dieselben Fehler verfallen und wissen, wie sich Populismus ausbreitet“, sagte das Oberhaupt der Katholischen Kirche am Dienstag im Vatikan wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA berichtete.

Junge Leute müßten erfahren, wie Populismus entstehe. „Ich denke da an Hitler im vergangenen Jahrhundert, der die Fortentwicklung Deutschlands versprochen hat. So entsteht Populismus, indem Haß gesät wird.“

Die Bibel lehre, daß man Flüchtlinge willkommen heißen solle. Allerdings, schränkte er ein, hätten nationale Regierungen auch das Recht, Höchstgrenzen für Einwanderung festzulegen. „Deswegen ist es so wichtig, daß Europa sich bei der Lösung dieses Problems auf ein Abkommen einigt“, sagte Franziskus mit Blick auf die von den osteuropäischen Staaten abgelehnte Umverteilung von Flüchtlingen. (tb)

Papst Franziskus Foto: picture alliance/Stefano Spaziani

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load