Joachim Kuhs
Scud-Rakete in ISIS-Händen
Scud-Rakete in ISIS-Händen: Reichweite bis zu 700 Kilometer Foto: picture alliance/AP Photo

ISIS-Truppen erbeuten Scud-Raketen
 

ISIS-Truppen erbeuten Scud-Raketen

MOSSUL. Die islamistischen ISIS-Truppen im Irak haben offenbar mindestens eine Scud-Rakete erbeutet. Laut einem Bericht der russischen Nachrichtenagentur Ria Novosti prahlten die Krieger auf Fotos im Internet mit dem Waffensystem. Unklar ist bisher, ob die Rakete Einsatzbereit ist.

Die ballistische Rakete vom Typ R-17 aus der Sowjetunion hat laut Experten eine Reichweite von bis zu 700 Kilometern und kann auch mit chemischen und biologischen Kampfstoffen ausgerüstet werden. Neben den Scud-Raketen erbeuteten die ISIS-Truppen weiteres modernes Militärgerät. Darunter moderne Artillerie und amerikanische Panzer.

Seit einer Überraschungsoffensive im Juni hat die Terrororganisation weite Teile im Norden und Westen des Irak unter ihre Kontrolle gebracht. In den besetzten Gebieten richteten die radikalen Sunniten mehr als 1.000 Schiiten hin. Hunderttausende sind in den kurdischen Teil des Irak geflohen. Darunter auch zahlreiche Christen. (ho)

Scud-Rakete in ISIS-Händen: Reichweite bis zu 700 Kilometer Foto: picture alliance/AP Photo
Ahriman Verlag Heilige Henker
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles