Klaus-Rüdiger Mai Die Zukunft gestalten wir!
Bibel in Hotelzimmer
Bibel in Hotelzimmer: Anglikanische Kirche zeigt sich entsetzt Foto: picture-alliance/Godong

„Multikulturelle Gesellschaft“
 

Anglikanische Kirche empört über Entfernung von Bibeln

LONDON. Die britische Hotelkette Travelodge hat sich den Zorn der Anglikanischen Kirche zugezogen. Das Unternehmen hatte aus allen Zimmern ihrer 500 Hotels die Bibel entfernt und dies mit der „multikulturellen Gesellschaft“ gerechtfertigt. Die englische Kirche nannte das Vorgehen nun „bizarr und tragisch“. Die Hotelkette habe offenbar eine falsche Definition des Wortes Vielfalt.

Ein Sprecher von Travelodge verteidigte die Entfernung der Bibeln dagegen. Es sei aufgrund der gesellschaftlichen Vielfalt nicht angebracht, nur das Buch einer Religion in den Zimmern zu belassen. Gäste, die dennoch eine Bibel haben wollten, könnten diese bei der Rezeption abholen. Eine Stichprobe der Daily Mail zeigte jedoch, daß in einigen Hotels gar keine Bibeln mehr vorhanden waren.

„Die Entfernung von Bibeln aus Hotelzimmern war eine Politik, die wir 2007 beschlossen haben und die nach und nach umgesetzt wird“, teilte das Unternehmen mit. Bisher habe es von den Gästen noch keine Beschwerden gegeben. Andere große britische Hotelketten kündigten an, trotz „Gästen aus aller Welt“ weiter in jedem Zimmer eine Bibel vorzuhalten. (idea/ho)

Bibel in Hotelzimmer: Anglikanische Kirche zeigt sich entsetzt Foto: picture-alliance/Godong
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles