AfD Alternative für Deutschland Wahlkampagne
Lampedusa_noborder_2007-2_02

Maseneinwanderung
 

Neue Flüchtlingswelle erreicht Lampedusa

Lampedusa_noborder_2007-2_02
Nordafrikaner erreichen Lampedusa: Auch in Deutschland steigen die Asylzahlen Foto: Wikimedia/Sara Prestianni-noborder network

ROM. Auf der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa sind am vergangenen Wochenende erneut mehr als 2.000 Afrikaner angekommen. Darunter befinden sich zahlreiche Frauen und Kinder, berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Die meisten von ihnen stammen demnach aus Libyen und Tunesien.

Auch auf Sardinien trafen zwei Boote mit 48 Personen ein. Bereits in den vergangenen Monaten hatten Zehntausende zumeist junge Nordafrikaner die Europäische Union über Lampedusa erreicht.

Mehr Geld für Flüchtlinge

Unterdessen rief die baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) die Kommunen auf, sich künftig auf mehr Asylbewerber einzustellen. Insgesamt rechne sie mit 50 Prozent mehr Anträgen als im vergangenen Jahr.

Öney forderte die Bundesregierung am vergangenen Freitag deswegen auf, mehr Geld zur Verfügung zu stellen, um den Asylbewerber einen menschenwürdigen Aufenthalt zu sichern und ihre Integration zu fördern, berichtet der SWR. Sie verwies dabei auf neue Gerichtsurteile, die höhere Zuwendungen für Flüchtlinge gefordert hatten.

Baden-Württemberg müsse die jetzt im Landeshaushalt vorgesehenen 37,8 Millionen Euro, die für Asylbewerber vorgesehen sind, deutlich aufstocken, kündigte die SPD-Politikerin an. „Die Neigung, für Flüchtlinge mehr Geld auszugeben, ist zurzeit sehr gering.“ Es sei deswegen noch viel Aufklärungsarbeit nötig. (ho)

AfD Fraktion NRW Stellenausschreibung Inneres
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles