Anzeige
Anzeige

Bayern: Angriff mit Spritze? AfD bestätigt tätlichen Angriff auf Chrupalla

Bayern: Angriff mit Spritze? AfD bestätigt tätlichen Angriff auf Chrupalla

Bayern: Angriff mit Spritze? AfD bestätigt tätlichen Angriff auf Chrupalla

Angriff auf Chrupalla: Fotos: Steven Hellmuth/JF Montage:JF
Angriff auf Chrupalla: Fotos: Steven Hellmuth/JF Montage:JF
Angriff auf Chrupalla? Der AfD-Chef wird von zwei Polizisten gestützt Fotos: Steven Hellmuth/JF Montage:JF
Bayern
 

Angriff mit Spritze? AfD bestätigt tätlichen Angriff auf Chrupalla

Polizeieinsatz während einer Wahlkampfveranstaltung mit Tino Chrupalla in Ingolstadt. Der AfD-Chef befindet sich nach JF-Informationen auf dem Weg ins Krankenhaus. Die Partei spricht von einem tätlichen Angriff. Augenzeugen berichten der JF, es könne eine Spritze eingesetzt worden sein.
Anzeige

INGOLSTADT. Bei einer AfD-Wahlkampfveranstaltung in Ingolstadt hat es offenbar einen Übergriff auf AfD-Chef Tino Chrupalla gegeben. Nach JF-Informationen wurde er mit einem Krankenwagen und Blaulicht ins Krankenhaus gebracht. Ein Sprecher der Polizei bestätigte der JUNGEN FREIHEIT, daß derzeit ein Einsatz vor Ort laufe. Ein Parteisprecher sagte der JF: „Auf einer Wahlkampfveranstaltung der AfD in Ingolstadt kam es heute zu einem tätlichen Vorfall gegen den Bundessprecher unserer Partei, Tino Chrupalla. Dieser ist deshalb in ein Krankenhaus gebracht worden, wo sich sein Gesundheitszustand derzeit noch in der Klärung befindet.“

Laut dem Donaukurier gab es in Sicht- und Hörreichweite eine Gegendemonstration, die unter anderem von CSU, Linkspartei und SPD unterstützt wird. Die AfD-Spitzenkandidatin zur Landtagswahl, Katrin Ebner-Steiner, bestätigte einen Angriff. Allerdings könne sie nicht sagen, was genau passiert sei. Angeblich, so Ebner-Steiner zur JF, sei eine Spritze gefunden worden.

Auch der als Redner eingeladene österreichische Publizist Gerald Grosz bestätigte den Übergriff gegenüber der JF: Chrupalla habe, als ihm schlecht wurde, auf zwei junge Männer gezeigt, die mittlerweile von der Polizei verhört werden. Grosz sprach von einem „anaphylaktischen Schock“. Auch er sprach von einer gefundenen Nadel. Laut weiterer Augenzeugen wurden zwei Personen von der Polizei festgesetzt, bei denen es sich um die mutmaßlichen Angreifer handeln soll.

Ein Video, vom abfahrenden Krankenwagen, das derzeit auf Twitter kursiert, ist nach JF-Informationen echt.

Die Polizei war am Abend nicht mehr für weitere Auskünfte zu erreichen. (ho)

Angriff auf Chrupalla? Der AfD-Chef wird von zwei Polizisten gestützt Fotos: Steven Hellmuth/JF Montage:JF
Anzeige
Ahriman Verlag, Telekom, Deutsche Post
Anzeige

Der nächste Beitrag