Linksextremisten in Berlin: Viele verletzte Polizisten Foto: ho
Ausschreitungen

Viele verletzte Polizisten bei linken Krawallen in Berlin

BERLIN. Bei linksextremen Krawallen sind in Berlin am vergangenen Wochenende 27 Polizisten verletzt worden. Im Stadtteil Friedrichshain griffen etwa 300 vermummte Personen die Beamten mit Steinen an und errichteten Barrikaden. 26 Sicherheitskräfte wurden verletzt. Die Polizei nahm 19 Linksextremisten fest.

Gegen die mutmaßlichen Täter wird wegen Landfriedensbruchs, Körperverletzung, Widerstands sowie Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz ermittelt. Nach der Feststellung der Personalien wurden alle Personen auf freien Fuß gesetzt.

Zugleich versuchten rund 110 Afrikaner und linksradikale Unterstützer am Sonnabend eine leerstehende Schule im Bezirk Neukölln zu besetzen. Knapp 40 Personen drangen in das Gebäude ein. „In Gesprächen wurde den anwesenden Personen die Möglichkeit eingeräumt, das Bauwerk bis Mitternacht freiwillig zu verlassen. Ein Strafantrag wurde nicht gestellt“, teilte die Polizei mit. Ein Beamter wurde durch einen Tritt ins Gesicht verletzt. Insgesamt waren damit in Berlin am Wochenende fast 500 Polizisten im Einsatz. (ho)

Linksextremisten in Berlin: Viele verletzte Polizisten Foto: ho

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles