Alternative für Deutschland Spenden
Gorch_Fock

Untersuchung
 

Untersuchungsbericht entlastet Gorch-Fock-Kommandanten

Gorch_Fock
Die Gorch Fock (2007) Foto: Bundeswehr/Schönbrodt

MÜNCHEN. Der Bericht der Untersuchungskommission zu den Vorgängen auf dem Segelschulschiff Gorch Fock entlastet offenbar den suspendierten Kommandanten Norbert Schatz. Der Chef der Kommission, Konteradmiral Horst-Dieter Kolletschke, soll bereits am vergangenen Mittwoch Marineinspekteur Vizeadmiral Axel Schimpf entsprechend unterrichtet haben, berichtet der Focus. Danach sei ein „disziplinarrechtliches Fehlverhalten“ des Kapitäns „nicht zu erkennen“ gewesen.

Nach dem Todesfall eine Offiziersanwärterin auf der Gorch Fock hatten sich mehrere Kadetten über Schatz und seinen Führungsstil beklagt. Nach einem Bericht der Bild-Zeitung über eine angebliche Karnevalsparty auf dem Marineschulschiff kurz nach dem Tod der Kadettin und Geschichten über sexuelle Eskapaden an Bord der Gorch Fock hatte Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) den Kapitän zu See Schatz von seinem Kommando entbunden.

Laut dem Focus wird in Marinekreisen nun damit gerechnet, daß Schatz rehabilitiert wird. Frühere Kameraden und Vorgesetzte von Schatz, wie beispielsweise der ehemalige Kommandant der Gorch Fock, Kapitän zur See a.D. Nickels Peter Hinrichsen, hatten die Vorwürfe von Beginn an als unglaubwürdig zurückgewiesen. (krk) 

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles