AfD Alternative für Deutschland Wahlkampagne
Bildschirmfoto_2011-07-22_um_15.03.38

Landesweiter Antritt
 

18 Parteien zur Berlin-Wahl zugelassen

Bildschirmfoto_2011-07-22_um_15.03.38
Berlin-Wahl: 18 Parteien treten landesweit an Foto: Rolf van Melis/pixelio.de

BERLIN. Zur Abgeordnetenhauswahl am 18. September in Berlin treten 18 Parteien an. Dies gab die Landeswahlleitung am Freitag bekannt. Neben SPD, CDU, Linkspartei, Grünen und FDP, die bereits im Abgeordnetenhaus vertreten sind, werden auch „Pro Deutschland“ (Listenplatz 17), „Die Freiheit“ (Listenplatz 18), die NPD (Listenplatz 6) und die „Deutsche Konservative Partei“ (Listenplatz 21) landesweit antreten.

Ursprünglich hatten 35 Parteien und Wählerverbindungen die Zulassung zur Wahl erhalten. 13 davon war es nicht gelungen, die nötigen Unterschriften für die Zulassung der Landes- oder Bezirkslisten zu erreichen.

Linksextreme Gewaltwelle

Der Vorwahlkampf war in den vergangenen Wochen von zahlreichen linksextremistischen Gewalttaten überschattet worden. So wurden mehrere Politiker von NPD und Pro-Deutschland angegriffen und zum Teil schwer verletzt. (ho)

AfD Fraktion Sachsen-Anhalt Stellenanzeige Referent
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles