Joachim Kuhs
Nigel Farage
Nigel Farage: Fraktion wird stärker Foto: picture alliance/empics

EU-Parlament
 

Nigel Farage gelingt Fraktionsgründung

BRÜSSEL. Dem britischen EU-Kritiker Nigel Farage und seiner Unabhängigkeitspartei (Ukip) ist es nach eigenen Angaben gelungen, eine Fraktion im EU-Parlament zu gründen. Neben der Ukip gehören ihr unter anderem die italienische Fünf-Sterne-Bewegung von Beppe Grillo, die Schwedendemokraten sowie eine Abgeordnete des Front National aus Frankreich an.

Insgesamt wird die Fraktion „Europa der Freiheit und der Demokratie“ (EFD) 48 Abgeordnete umfassen. In der vergangenen Legislaturperiode gehören ihr 31 Mandatsträger an. „Wir haben mit viel politischem Widerstand gekämpft, um diese Fraktion zu bilden, aber ich bin sicher, sie wird sehr gut funktionieren. Ich erwarte, daß ihr nun andere Parteien beitreten“, sagte Farage.

Unklar ist derzeit noch, ob es den Rechtsparteien um Marine Le Pen, Geert Wilders und der österreichischen FPÖ gelingt, den Fraktionsstatus zu erhalten. Dazu sind mindestens 25 Abgeordnete aus sieben Staaten nötig. Le Pen fehlen derzeit noch Abgeordnete aus zwei Staaten. (ho)

Nigel Farage: Fraktion wird stärker Foto: picture alliance/empics
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles