Anzeige
Anzeige

Geldpolitik: US-Notenbank hebt Leitzins an

Geldpolitik: US-Notenbank hebt Leitzins an

Geldpolitik: US-Notenbank hebt Leitzins an

Fed-Chef Jerome Powell: Leitzins wird deutlich angehoben Foto: picture alliance / EPA | JIM LO SCALZO
Geldpolitik
 

US-Notenbank hebt Leitzins an

WASHINGTON. Die amerikanische Notenbank hat den Leitzins um ein halbes Prozent angehoben. Damit liegt dieser jetzt zwischen 0,75 und 1,0 Prozent. Es ist die stärkste Zinserhebung der Federal Reserve Bank (Fed) seit der Jahrtausendwende. Sie reagiert damit auf die anhaltend hohe Inflation in den Vereinigten Staaten von etwa 8,5 Prozent.

„Die Inflation ist viel zu hoch“, zitiert die „Tagesschau“ Fed-Chef Jerome Powell. „Wir handeln rasch, um sie wieder zu senken.“ Bereits in den nächsten Sitzungen des Zentralbankrats könnten weitere Zinsanhebungen in ähnlicher Größenordnung beschlossen werden. Erst im März hatte die Fed den Leitzins von null auf 0,25 Prozent angehoben.

Die Europäische Zentralbank (EZB) bleibt bis auf weiteres bei einer Nullzinspolitik. Kritiker werfen EZB-Chefin Christine Lagarde seit längerem vor, steigende Lebenshaltungskosten, insbesondere Energiekosten, zu ignorieren. (jf)

Fed-Chef Jerome Powell: Leitzins wird deutlich angehoben Foto: picture alliance / EPA | JIM LO SCALZO
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles