Eurofighter
Eurofighter der Bundeswehr auf einem Flughafen in Estland Foto: picture alliance/dpa
Luftwaffe

Großteil der Eurofighter nicht einsatzbereit

BERLIN. Die Einsatzbereitschaft der Luftwaffe ist wegen technischer Mängel am Eurofighter laut einem Bericht des Spiegel stark gefährdet. Demnach sei ein Großteil der 128 Kampfjets derzeit gesperrt.

Grund ist ein Problem mit der Kühlung des Selbstschutzsystems des Eurofighters. Dieses warnt den Piloten vor feindlichen Kampfjets oder Angriffen. Ohne das System gilt der Eurofighter nicht als einsatzbereit. Das benötigte Ersatzteil zum Abdichten des Kühlkreislaufs sei derzeit nicht lieferbar, weil der Hersteller verkauft worden sei. Dem Bericht nach dürften momentan nur zehn der Maschinen zu Einsätzen starten.

Mangelnde Bewaffnung

Deutschland hat der Nato aber 82 einsatzbereite Eurofighter gemeldet. Im Ernstfall könnte die Bundesrepublik laut Spiegel ihre Verpflichtungen gegenüber der Nato somit nicht erfüllen.

Hinzu kämen Probleme mit der Bewaffnung der Eurofighter-Flotte. Der Luftwaffe mangele es an Luftkampfraketen. Deshalb seien nur vier Jets für echte Kampfeinsätze startklar. (krk)

Eurofighter der Bundeswehr auf einem Flughafen in Estland Foto: picture alliance/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen