Hauptbahnhof Düsseldorf
Hauptbahnhof Düsseldorf: Axttäter auf Flucht verletzt Foto: dpa

Hauptbahnhof Düsseldorf
 

Axtmann geht wahllos auf Menschen los

DÜSSELDORF. Ein 36 Jahre alter Mann hat am Düsseldorfer Hauptbahnhof mit einer Axt wahllos Leute angegriffen. Drei Menschen wurden dabei schwer verletzt, vier leicht. Laut Polizei stammt der Tatverdächtige aus dem ehemaligen Jugoslawien. „Es handelt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen Kosovaren“, sagte eine Sprecherin der JUNGEN FREIHEIT.

Demnach habe der verletzte, festgenommene Tatverdächtige psychische Probleme. Mehr Details will die Polizei im Laufe des Freitags in einer Pressekonferenz mitteilen. Laut der Nachrichtenagentur dpa hat sich ein Angehöriger des Verdächtigen an die Polizei gewandt und von den psychischen Problemen des Mannes berichtet. Hinweise auf ein islamistisches Motiv gebe es nicht.

Angreifer auf Flucht verletzt

Der Angreifer startete seine Attacke demnach in einem Wagen der S-Bahnlinie 28 und griff danach weitere Menschen im Bahnhofsgebäude an. Die Leitstelle der Düsseldorfer Polizei erhielt nach eigenen Angaben um 20.50 Uhr Hinweise auf ein Gewaltdelikt im Hauptbahnhof.

Später teilte die Polizei mit, der Tatverdächtige habe sich bei einem Fluchtversuch schwer verletzt. Er sei über die Gleise gelaufen und dann von einer Brücke mehrere Meter hinab auf eine Straße gesprungen. Der Hauptbahnhof wurde mit Ausnahme des engeren Tatorts um 0.45 Uhr wieder freigegeben. (ls)

Hauptbahnhof Düsseldorf: Axttäter auf Flucht verletzt Foto: dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles