Das Mitwirken eines Burschenschafters an einem Wettbewerb des NRW-Innenministeriums rief linke Kritiker auf den Plan (Symbolbild) Foto: dpa
Gewaltserie

Vermummte attackieren erneut Verbindungsstudenten

GÖTTINGEN. Mehrere Vermummte haben in Göttingen einen Verbindungsstudenten mit einer Flüssigkeit attackiert und getreten. Das 20 Jahre alte Opfer erlitt Verletzungen in Gesicht und Körper, konnte aber auf ein angrenzendes Grundstück fliehen und sich in Sicherheit bringen, berichtete die Polizei.

Die Attacke ereignete sich demnach am frühen Sonntagabend. Mehrere vermummte Angreifer fuhren auf Fahrrädern auf den Studenten zu, riefen „Scheiß Burschi“ und schütteten ihm eine bislang unbekannte Flüssigkeit ins Gesicht. Anschließend stiegen zwei von ihnen ab und traten auf das Opfer ein.

Der junge Mann erlitt eine allergische Hautreaktion im Gesicht und mehrere leichte Verletzungen am Körper. Er konnte eigenständig in ein Krankenhaus gehen. Zum Tatzeitpunkt war er alleine und ohne Band unterwegs, das ihn als Verbindungsstudent hätte kennzeichnen können. „Wie er ins Visier der Täter geriet, ist zurzeit unbekannt“, teilte die Polizei mit.

Zweiter Angriff innerhalb weniger Tage

Erst am Donnerstag hatten mehrere Vermummte in der Stadt einen Verbindungsstudenten und seine beiden Begleiterinnen angegriffen und verprügelt. Wie die Polizei berichtete, soll der 29 Jahre alte Student ins Visier der Täter geraten sein, weil er eine Schärpe in den Farben seiner Verbindung über der Kleidung trug. Laut Ermittlern sollen die Täter mutmaßlich aus der linksextremen Szene kommen.

Demnach waren er und eine 21 und 27 Jahre alte Frau in der Nacht zu Donnerstag in der Nähe des Jugendzentrums Innenstadt unterwegs, als er von den Tätern mit „scheiß Burschi“ angesprochen und getreten und geschlagen wurde. Selbst als er am Boden lag, sollen die Angreifer weiter auf ihn eingetreten haben. (ls)

Das Mitwirken eines Burschenschafters an einem Wettbewerb des NRW-Innenministeriums rief linke Kritiker auf den Plan (Symbolbild) Foto: dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles