Alternative für Deutschland Spenden
In der Nacht
In der Nacht: Student und Begleiterinnen angegriffen Foto: picture alliance

Gewaltserie
 

Linksextreme verprügeln Verbindungsstudenten und Begleiterin

GÖTTINGEN. Mehrere Vermummte haben in Göttingen einen Verbindungsstudenten und seine beiden Begleiterinnen angegriffen und verprügelt. Wie die Polizei berichtete, soll der 29 Jahre alte Student ins Visier der Täter geraten sein, weil er eine Schärpe in den Farben seiner Verbindung über der Kleidung trug. Laut Ermittlern sollen die Täter mutmaßlich aus der linksextremen Szene kommen.

Laut den Schilderungen des Studenten waren er und eine 21 und 27 Jahre alte Frau in der Nacht zu Donnerstag in der Nähe des Jugendzentrums Innenstadt unterwegs, als er von den Tätern mit „scheiß Burschi“ angesprochen und getreten und geschlagen wurde. Selbst als er am Boden lag, sollen die Angreifer weiter auf ihn eingetreten haben.

Angreifer traten am Boden liegendes Opfer

Nachdem die Täter von dem Mann abgelassen hatten, wollte sich das Trio in Sicherheit bringen, wurde aber kurz darauf erneut von mehreren Vermummten attackiert. Als die 27 Jahre alte Begleiterin dazwischengehen wollte, wurde auch sie angegriffen. Unmittelbar danach sollen die Täter die Flucht ergriffen haben. Eine eingeleitete Fahndung verlief bislang ergebnislos. Der Student und die 27 Jahre alte Frau wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die vor kurzem eingerichtete Ermittlungsgruppe im Fachkommissariat „Polizeilicher Staatsschutz“, die speziell mit der Bearbeitung von Straftaten gegen Burschenschaften und deren Mitglieder betraut ist, hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. (ls)

In der Nacht: Student und Begleiterinnen angegriffen Foto: picture alliance
Ahriman Verlag Heilige Henker
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles