Markus Krall Freiheit oder Untergang
150097_original_R_by_Klicker_pixelio.de

Prognose
 

2,2 Millionen Einwanderer bis 2017

150097_original_R_by_Klicker_pixelio.de
Menschenmenge: In Deutschland wird es bald enger werden Foto: www.pixelio.de/Klicker

KIEL. Deutschland steht vor einer Einwanderungswelle. Zu diesem Schluß kommt eine Prognose des Wirtschaftsforschungsinstitutes Kiel Economics, aus der vorab Manger Magazin berichtet. Demnach sollen über zwei Millionen Einwanderer bis 2017 nach Deutschland kommen. Bereits für dieses Jahr rechnet man mit rund 390.000 Ausländer. Grund ist die anhaltend schlechte wirtschaftliche Lage in südeuropäischen Ländern.

Der Höhepunkt der Einwanderungswelle wird für 2014 mit einer halben Million Menschen vor allem aus Spanien, Portugal und Griechenland erwartet. Danach rechnen die Experten mit einer Konsolidierung der heimischen Volkswirtschaften und einem allmählichen Rückgang der Einwanderung. Aufgrund eines Arbeitskräftemangels seien Zuwanderer der deutschen Wirtschaft „hochwillkommen“, heißt es in dem Bericht. (FA)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles