Polizisten sichern den Tatort in Glasgow ab Foto: picture alliance / empics
Polizisten sichern den Tatort in Glasgow ab Foto: picture alliance / empics
Schottland

Messerattacke: Asylbewerber verletzt sechs Menschen in Glasgow

GLASGOW. Im schottischen Glasgow hat ein Asylbewerber am Freitag sechs Menschen mit einem Messer angegriffen und zum Teil schwer verletzt. Die Polizei erschoß den Mann aus dem Sudan, berichtete The Telegraph. Unter den Verletzten befinde sich auch ein Polizist, dessen Zustand kritisch, aber stabil sei.

Die Attacke, die laut offiziellen Mitteilungen keinen terroristischen Hintergrund habe, ereignete sich demnach in einem Hotel, in dem während der Corona-Krise Asylbewerber untergebracht sind. In den Tagen vor der Tat habe sich der Mann über das dortige Essen beschwert und gedroht, andere Menschen zu verletzen. Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon und der britische Premierminister Boris Johnson sprachen den Opfern und deren Familien via Twitter ihr Mitgefühl und ihre Anteilnahme aus.

Am vergangenen Wochenende hatte im englischen Reading ein 25jähriger Libyer drei Menschen erstochen und drei weitere verletzt. Die Behörden stuften den Angriff als Terrorakt ein. (ag)

Polizisten sichern den Tatort in Glasgow ab Foto: picture alliance / empics

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles

CATCODE: Article_Ausland