Jimmie Åkesson
Parteichef Jimmie Åkesson nach der Wahl 2014: Die Schwedendemokraten setzen ihren Höhenflug fort Foto: picture alliance / IBL Schweden
Schweden

Schwedendemokraten führen in Umfrage

STOCKHOLM. Jeder vierte Schwede würde derzeit den rechten „Schwedendemokraten“ (SD) seine Stimme geben. Damit liegt die Partei erstmals in einer Umfrage vorn. In der von Yougov für die Zeitung Metro erstellten Studie wären die SD mit 25,2 Prozent stärkste Partei. Die derzeit regierenden Sozialdemokraten kämen demnach nur auf 23,4 Prozent und die bürgerliche Moderaterna auf 21 Prozent.

Die SD setzen damit ihren Aufwärtstrend fort. Bereit bei der Reichstagswahl im vergangenen Jahr konnten sie ihren Stimmenanteil von 5,7 Prozent auf 12,9 Prozent mehr als verdoppeln. Ein zentrales Wahlversprechen der SD unter Parteichef Jimmie Åkesson ist eine deutliche Einschränkung der Einwanderung. Im Verhältnis zur einheimischen Bevölkerung hat Schweden in den vergangenen Jahren eine große Zahl Armutseinwanderer aufgenommen.

„Viele Menschen sind mit der Regierung und ihrer Einwanderungs- und Integrationspolitik sowie der wachsenden Zahl von Bettlern unglücklich. Viele Menschen sehen in den Moderaten oder anderen rechten Parteien keine Alternative. Also wenden sie sich an uns“, sagte SD-Sprecher Richard Jomshof der Nachrichtenagentur TT, wie das Portal EurActiv berichtet. An der Umfrage von Yougov nahmen 1.527 Personen zwischen 18 und 74 Jahren teil.

Parteichef Jimmie Åkesson nach der Wahl 2014: Die Schwedendemokraten setzen ihren Höhenflug fort Foto: picture alliance / IBL Schweden

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles