LMV Diagnose PANikDEMIE
Putin
Rußlands Präsident Wladimir Putin am Donnerstag auf der Krim: Gas soll künftig in Rubel abgerechnet werden Foto: picture alliance/dpa

Kampf gegen den Dollar
 

Putin will Öl und Gas in Rubel verkaufen

JALTA. Rußlands Präsident Wladimir Putin hat angekündigt, daß russische Öl- und Gasexporte künftig nicht mehr in Dollar abgerechnet werden sollen. Die Dominanz des Dollars bedrohe die russische Wirtschaft, sagte Putin bei einem Besuch auf der Krim am Donnerstag. Russisches Öl und Gas solle daher in Zukunft in Rubel bezahlt werden.

Bei der Umstellung müsse man aber vorsichtig vorgehen, mahnte Putin nach einem Bericht der Nachrichtenagentur AP. „Im Moment versuchen wir mit einigen Ländern zu vereinbaren, den Handel in der nationalen Währung abzuwickeln.“

Ob dies bereits für den im Mai mit China abgeschlossenen milliardenschweren Gasvertrag gilt, ist unklar. Danach wird Rußland ab 2018 dem Nachbarland jährlich 38 Milliarden Kubikmeter Gas über einen Zeitraum von 30 Jahren liefern. Den Wert des Abkommens bezifferte Gazprom-Chef Alexej Miller mit 400 Milliarden Dollar für den vereinbarten Zeitraum. (krk)

Rußlands Präsident Wladimir Putin am Donnerstag auf der Krim: Gas soll künftig in Rubel abgerechnet werden Foto: picture alliance/dpa
Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen