Katholikentag in Leipzig
Erzbischof Reinhard Kardinal Marx beim Abschlußgottesdiensts des Kirchentags 2016 in Leipzig Foto: picture alliance / dpa
Zentralkomitee der deutschen Katholiken

AfD erstmals beim Katholikentag vertreten

BONN. Erstmals wird in diesem Jahr ein Vertreter der AfD als Redner am Katholikentag teilnehmen. Wie der Sprecher des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Theodor Bolzenius, der Nachrichtenagentur KNA bestätigte, sei der kirchenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag, Volker Münz, eingeladen worden.

Der Protestant wird am 12. Mai in Münster zusammen mit den kirchenpolitischen Sprechern der weiteren Bundestagsfraktionen über das Thema „Nun sag’, wie hälst Du’s mit der Religion“ diskutieren. Beim Katholikentag 2016 in Leipzig galten AfD-Politiker noch als unerwünschte Personen. Beim evangelischen Kirchentag 2017 in Berlin war die damalige Vorsitzende der Christen in der AfD, Anette Schultner, für eine Podiumsdiskussion eingeladen worden.

Laut dem ZdK sei der Grund für die Einladung, daß die AfD mittlerweile im Bundestag sitze. Bolzenius betonte allerdings, daß keine Parteien, sondern Personen eingeladen worden seien. Darüber hinaus gebe es nach derzeitigem Stand aber keine offizielle Beteiligung von AfD-Vertretern. (tb)

Erzbischof Reinhard Kardinal Marx beim Abschlußgottesdiensts des Kirchentags 2016 in Leipzig Foto: picture alliance / dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag