Polizeistreife
Polizeistreife: Terrormiliz ruft zu Attacken auf Beamte auf Foto: picture alliance

Interner Bericht
 

NRW warnt Polizisten vor Messerattacken durch Terroristen

DÜSSELDORF. Das nordrhein-westfälische Innenministerium hat in einer internen Mitteilung Polizisten vor Messerangriffen durch Terroristen gewarnt. In dem Schreiben veröffentlichte das Ministerium auch Bilder aus einem Video mit dem Titel „Greif sie an“ auf dem das Logo der Propagandaagentur des „Islamischen Staates“ (IS) „Amaq“, zu sehen sei, berichtete das Westfalen-Blatt.

„Die Terroristen des sogenannten IS veröffentlichen seit Längerem Videos, in denen Anhänger zu Attentaten auf ‘Ungläubige’ aufgerufen und angeleitet werden“, sagte ein Ministeriumssprecher in Düsseldorf der Nachrichtenagentur dpa. Das Video sei mit fehlerhaften deutschen Untertiteln hinterlegt.

Video beschreibt Messerwahl und Einstichstellen

In dem Kurzfilm seien zwei vermummte IS-Kämpfer zu sehen, die einen Messerangriff vorführen. Sie erklärten, welche Messer sich dafür eigneten und wie man Polizisten ablenken könne.

Zudem werde gezeigt, welche Körperteile angegriffen werden sollen, um ein schnelles Verbluten des Opfers zu erreichen. Drei Varianten würden beschrieben, „die auch durch ungeübte und zu allem entschlossene Täter umsetzbar sind“, heißt es dem Blatt zufolge in der Warnung des Ministeriums. (ls)

Polizeistreife: Terrormiliz ruft zu Attacken auf Beamte auf Foto: picture alliance
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles