Festnahme (Symbolbild)
Festnahme (Symbolbild): Ohne Grund totgeprügelt Foto: picture alliance

Ausländerkriminalität
 

Mord in Essen: Polizei nimmt türkischen Intensivtäter fest

ESSEN. Nach dem tödlichen Überfall auf einen 43jährigen in der vergangenen Woche in Essen hat die Polizei zwei 15 und 16 Jahre alte Tatverdächtige festgenommen. Der 16jährige mutmaßliche Haupttäter ist wegen zahlreicher Gewaltdelikte als Intensivtäter bekannt. Gegen den Türken wird nun wegen Mordes und schweren Raubes ermittelt. Er stand wegen Körperverletzung unter Bewährung.

Das Opfer hatte keine Chance Foto: Polizei Essen
Das Opfer hatte keine Chance Foto: Polizei Essen

Sein 15jähriger Komplize wurde in die Obhut seiner Eltern übergeben. Gegen ihn wird wegen schweren Raubes ermittelt. Die Tat hatte wegen ihrer Brutalität in Essen für Entsetzen gesorgt. Die beiden Schläger hatten ihrem Opfer am vergangenen Mittwoch nachts aufgelauert zwangen ihn, seine Zigaretten herauszugeben.

„Obwohl der 43jährige keinerlei Widerstand leistete, schlug der durch Gewaltdelikte bekannte 16jährige unvermittelt zu. Mit schwersten Gesichtsverletzungen schlug der Mann auf das Pflaster“, schilderte die Polizei den Tathergang. Dem bereits bewußtlosen Mann raubten sie danach das Handy. Am Montag erlag das Opfer seinen schweren Kopfverletzungen. (ho)

Festnahme (Symbolbild): Ohne Grund totgeprügelt Foto: picture alliance
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles