Ehrenmal im Tiergarten: Renovierung angekündigt Foto:  picture alliance/chromorange
Steuergelder53

Berlin: Sowjetdenkmal wird für 200.000 Euro restauriert

Der Berliner Senat hat angekündigt, das sowjetische Ehrenmal zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule zu restaurieren. Insgesamt werden für die Arbeiten 200.000 Euro zur Verfügung gestellt. Die Bundesrepublik hatte sich in den Zwei-Plus-Vier-Verträgen verpflichtet, die Gedenkstätten auf eigene Kosten instand zu halten. mehr »
Manfred Böhmer (l): Zigeunerplatz soll umbenannt werden Foto: dpa
Sachsen116

Sinti-Verband fordert Umbenennung von Parkplatz

Der Verband der Sinti in Deutschland hat sich entsetzt über den Namen eines Parkplatzes in Sachsen gezeigt. Der „Zigeunerplatz“ zwischen Freital und Freiberg müsse unverzüglich umbenannt werden, forderte der Vorsitzende des niedersächsischen Landesverbands, Manfred Böhmer. mehr »
Eric Schmidt und die ehemalige Justizministerin und Google-Beraterin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger bei der Anhörung Foto: rg
Anhörung3

Google-Experte fordert europäisches Datenschutzrecht

Der Internetrecht-Experte Niko Härting hat bei der ersten Google-Anhörung zum sogenannten Recht auf Vergessen ein europäisches Datenschutzrecht gefordert. Ohne eine einheitliche Regelung in der EU würde das Geschäft der Suchmaschine erheblich erschwert. „Das Recht auf Vergessen ist eine Schimäre, das gibt es nicht.“ mehr »
Junge Freiheit: Programm auf der Frankfurter Buchmesse
In eigener Sache9

Die JUNGE FREIHEIT auf der Frankfurter Buchmesse

Auch in diesem Jahr ist die JUNGE FREIHEIT wieder mit einem eigenen Stand auf der Frankfurter Buchmesse vertreten. Neben der Präsentation der aktuellen Titel aus der Edition JF veranstaltet die JUNGE FREIHEIT auch mehrere Diskussionrunden zu politischen und historischen Themen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. mehr »
Demonstration von "Bild"-Gegnern: Fest verläßt das Blatt Foto: dpa

Nicolaus Fest verläßt die „Bild am Sonntag“

Der stellvertretende Chefredakteur der „Bild am Sonntag“, Nicolaus Fest, verläßt das Blatt. Er habe den Posten auf „eigenen Wunsch“ geräumt, heißt es aus dem Unternehmen. Fest war von der „Bild“-Chefredaktion für einen islamkritischen Kommentar kritisiert worden, in dem er die Religion als „Integrationshindernis“ bezeichnet hatte. mehr »