Anzeige
Anzeige

Automobilproduktion: Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen brechen ein

Automobilproduktion: Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen brechen ein

Automobilproduktion: Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen brechen ein

Automobilproduktion im Audi-Werk Ingolstadt: Neuzulassungen brechen ein Foto: picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON
Automobilproduktion
 

Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen brechen ein

BRÜSSEL. Die Neuzulassung von Kraftfahrzeugen ist in der Europäischen Union stark zurückgegangen. Durchschnittlich sank die Zulassungsrate von Februar bis März um zwanzig Prozent, schätzt der Herstellerverband ACEA. Hauptgrund seien unterbrochene Lieferketten durch den Krieg in der Ukraine, gab der Verband an.

Besonders betroffen sind Spanien und Italien mit einem Minus von 30,2 beziehungsweise 29,7 Prozent. Darauf folgen Frankreich und Deutschland mit 19,5 und 17,5 Prozent. Insgesamt wurden in der EU im März 844.187 Fahrzeuge neu zugelassen. Das ist der niedrigste Wert seit 32 Jahren. Bereits der Februar war die Zulassungsrate auf einen historischen Tiefstand gesunken.

Neben dem Ukrainekrieg sind auch Lieferengpässe von Chipherstellern ein Grund für die gedrosselte Produktion. Angesichts der weltweiten Corona-Krise hatten Automobilhersteller Lieferverträge gekündigt. Halbleiter-Produktionskapazitäten wurden daraufhin von der Unterhaltungselektronik belegt, die im Lockdown eine starke Nachfrage verzeichnete. (JF)

Automobilproduktion im Audi-Werk Ingolstadt: Neuzulassungen brechen ein Foto: picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen