In eigener Sache

JF-TV veröffentlicht Film-Dokumentation über Pegida

Fast alle Medien sind sich einig: Die Dresdener Pegida-Demonstrationen mit tausenden Teilnehmern sind „rechtspopulistisch“, „rechtsextrem“ oder „islamfeindlich“. Die JUNGE FREIHEIT ist dem Phänomen Pegida in einer Film-Dokumentation mit zahlreichen Interviews (unter anderem mit Pegida-Chef Lutz Bachmann und AfD-Sprecherin Frauke Petry) und Hintergrundinformationen auf den Grund gegangen. Sehen Sie hier den gesamten Film:

Während die politische Debatte um Pegida weitergeht, haben die Initiatoren der Demonstration ein 19 Punkte umfaßendes Positionspapier der Bewegung veröffentlicht. Die JUNGE FREIHEIT dokumentiert das Papier im Wortlaut:

1. Pegida ist für die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch oder religiös Verfolgten. Das ist Menschenpflicht!

2. Pegida ist für die Aufnahme des Rechtes auf und die Pflicht zur Integration ins Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (bis jetzt ist da nur ein Recht auf Asyl verankert)!

3. Pegida ist für dezentrale Unterbringung der Kriegsflüchtlinge und Verfolgten,
anstatt in teilweise menschenunwürdigen Heimen!

4. Pegida ist für einen gesamteuropäischen Verteilungsschlüssel für Flüchtlinge und eine gerechte Verteilung auf die Schultern aller EU-Mitgliedsstaaten! (Zentrale Erfassungsbehörde für Flüchtlinge, welche dann ähnlich dem innerdeutschen, Königsteiner Schlüssel die Flüchtlinge auf die EU-Mitgliedsstaaten verteilt.)

5. Pegida ist für eine Senkung des Betreuungsschlüssels für Asylsuchende (Anzahl Flüchtlinge je Sozialarbeiter/Betreuer derzeit ca. 200:1, faktisch keine Betreuung der teils traumatisierten Menschen).

6. Pegida ist für ein Asylantragsverfahren in Anlehnung an das holländische bzw. Schweizer Modell und bis zur Einführung dessen, für eine Aufstockung der Mittel für das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge), um die Verfahrensdauer der Antragstellung und Bearbeitung massiv zu kürzen und eine schnellere Integration
zu ermöglichen!

7. Pegida ist für die Aufstockung der Mittel für die Polizei und GEGEN den Stellenabbau bei selbiger!

8. Pegida ist für die Ausschöpfung und Umsetzung der vorhandenen Gesetze zum Thema Asyl und Abschiebung!

9. Pegida ist für eine Null-Toleranz-Politik gegenüber straffällig gewordenen Asylbewerbern und Migranten!

10. Pegida ist für den Widerstand gegen eine frauenfeindliche, gewaltbetonte politische Ideologie, aber nicht gegen hier lebende, sich integrierende Muslime!

11. Pegida ist für eine Zuwanderung nach dem Vorbild der Schweiz, Australiens, Kanadas oder Südafrikas!

12. Pegida ist für sexuelle Selbstbestimmung!

13. Pegida ist für die Erhaltung und den Schutz unserer christlich-jüdisch geprägten Abendlandkultur!

14. Pegida ist für die Einführung von Bürgerentscheidungen nach dem Vorbild der Schweiz!

15. Pegida ist gegen Waffenlieferungen an verfassungsfeindliche, verbotene Organisationen wie z. B. PKK.

16. Pegida ist gegen das Zulassen von Parallelgesellschaften/Parallelgerichte in unserer Mitte, wie Sharia-Gerichte, Sharia-Polizei, Friedensrichter usw.

17. Pegida ist gegen dieses wahnwitzige „Gender Mainstreaming“, auch oft „Genderisierung“ genannt, die nahezu schon zwanghafte, politisch korrekte Geschlechtsneutralisierung unserer Sprache!

18. Pegida ist gegen Radikalismus, egal ob religiös oder politisch motiviert!

19. Pegida ist gegen Haßprediger, egal welcher Religion zugehörig!

Lutz Bachmann im JF-TV-Interview: Hintergründe und Exklusiv-Interviews Foto: JF

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load