Alternative für Deutschland Spenden

 

„Wer ist in der 1?“

Der Dienstag in der JF-Redaktion unterscheidet sich von allen anderen Arbeitstagen in der Woche: Es ist Redaktionsschluß. Bis 19 Uhr müssen alle Zeitungsseiten nicht nur fertiggestellt und vom Chefredakteur abgesegnet, sondern auch an die Druckerei gesandt sein. Ein Tag, der zwar meistens wie alle anderen anfängt, endet oft in einem Endspurt gegen späten Nachmittag: Letzte Meldungen müssen geschrieben, Korrekturen eingegeben, Überschriften gefeilt und Bilder angepaßt werden. Doch das alles soll auf denselben Seiten meist zur selben Zeit stattfinden. Das Problem ist nur, daß nicht mehrere Redakteure gleichzeitig dieselbe Seite auf dem Server öffnen können. So ähneln die Dienstagnachmittage dann oft dem Spiel „Reise nach Jerusalem“: Bis zu vier Redakteure kämpfen um denselben Platz – und auch hier gewinnt der Schnellere. Der härteste Kampf wird immer zum Schluß ausgefochten – dabei geht es meistens um die Seite eins. Doch da die Zeitung rechtzeitig fertig sein muß, bedarf es irgendwann einer Koordination. Und so geistert die Frage „Wer ist in der 1?“ dann per E-Post durch die Redaktion. Bisweilen wiederholt sich die Anfrage in fetten oder in Schriftgröße 72 geschriebenen Lettern. Doch statt einer Antwort schließt sich die Seite letztlich wie von selbst, und es kann endlich wieder Ruhe einkehren – bis zum nächsten Dienstag.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles