Anzeige
Anzeige

Berlinwahl: CDU ist bei Berliner Moslems stärkste Kraft

Berlinwahl: CDU ist bei Berliner Moslems stärkste Kraft

Berlinwahl: CDU ist bei Berliner Moslems stärkste Kraft

Wahlplakate in Berlin. Unter moslemischen Wählern schnitt die CDU offenbar besonders gut ab.
Wahlplakate in Berlin. Unter moslemischen Wählern schnitt die CDU offenbar besonders gut ab.
Wahlplakate in Berlin. Unter moslemischen Wählern schnitt die CDU offenbar besonders gut ab Foto: picture alliance / PIC ONE | Ben Kriemann
Berlinwahl
 

CDU ist bei Berliner Moslems stärkste Kraft

Überraschendes Umfrageergebnis! Offenbar wählen Berliner Moslems die Christdemokraten am häufigsten. Die SPD landet auf dem zweiten Platz. Und auch zu den Grünen gibt es verblüffende Daten.
Anzeige

Petition AfD Verbot

BERLIN. Moslemische Wähler gaben bei der Berlinwahl ihre Stimme am häufigsten der CDU. 27,7 Prozent konnten die Christdemokraten in dieser Wählergruppe holen, wie eine Wahltagsbefragung der Forschungsgruppe Wahlen ergab. Damit gleicht der Wert dem der restlichen Berliner. Insgesamt holte die CDU am Wahlabend 28,2 Prozent.

Die SPD bekam unter den moslemischen Befragten nur auf 24,9 Prozent. Damit schneidet die Partei allerdings besser ab als in der übrigen Bevölkerung. Insgesamt bekam die Partei am Wahltag lediglich 18,4 Prozent. Bei den Grünen ist das Verhältnis umgekehrt. Während sie von insgesamt 18,4 Prozent aller Berliner gewählt wurden, stimmten nur 8,3 Prozent der moslemischen Wähler für sie.

Aussagekraft der Umfrage ist unklar

Nur die AfD schnitt noch schlechter ab. Nur 4,4 Prozent wählten die Alternative für Deutschland, während sie insgesamt 9,1 Prozent holte. Relativ starken Zuspruch erhielt die Linkspartei, die unter den moslemischen Befragten auf 15,2 Prozent kam. Insgesamt holte die Partei in Berlin 12,2 Prozent.

Wie viel Aussagekraft diese Daten allerdings haben, ist unklar, wie der Leiter der Forschungsgruppe Wahlen, Matthias Jung, der Welt sagte. Zwar wurden am Wahltag 17.002 Berliner befragt, doch nur drei Prozent von ihnen gaben an, Moslems zu sein. Es lassen sich daher nicht unbedingt Schlüsse auf die Parteipräferenz aller in Berlin lebenden Moslems ziehen. Allgemein begrenze sich die Umfrage sachgemäß auf moslemische Gläubige, die eingebürgert seien, zur Wahl gegangen wären und ihre Religionszugehörigkeit auch angegeben hätten. (lb)

Wahlplakate in Berlin. Unter moslemischen Wählern schnitt die CDU offenbar besonders gut ab Foto: picture alliance / PIC ONE | Ben Kriemann
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag