Anzeige
Anzeige
Markus Krall, Langen Müller Verlag, Die Stunde Null, Wirtschaftswunder

Feministische Außenpolitik: Das Auswärtige Amt ergrünt

Feministische Außenpolitik: Das Auswärtige Amt ergrünt

Feministische Außenpolitik: Das Auswärtige Amt ergrünt

Jemand hält die Schrift über "feministische Außenpolitik" unter dem Arm. Im Hintergrund wird die neue Richtlinie für das Auswärtige Amt vorgestellt.
Jemand hält die Schrift über "feministische Außenpolitik" unter dem Arm. Im Hintergrund wird die neue Richtlinie für das Auswärtige Amt vorgestellt.
Durch die „feministische Außenpolitik“ soll das Auswärtige Amt dauerhaft grün werden (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa | Wolfgang Kumm
JF-Plus Icon Premium Feministische Außenpolitik
 

Das Auswärtige Amt ergrünt

Es grünt so grün. Leider ist die neue Vorgabe einer „feministischen Außenpolitik“ von Ministerin Baerbock kein Frühlingsphänomen. Mit ihr soll das Auswärtige Amt dauerhaft zur Institution einer grünen Ideologie werden. Es folgt damit anderen Ministerien. Ein Kommentar von Gerd Seidel.

IHR DIGITALER ZUGANG.

Einfach registrieren und weiterlesen.

JF Packshot Digital

  • Alle Artikel auf JF online frei
  • Die JF schon jeden Mittwoch als E-Paper und via App
  • Frei mitdiskutieren im Kommentarbereich der JF
JF Packshot Digital

Durch die „feministische Außenpolitik“ soll das Auswärtige Amt dauerhaft grün werden (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa | Wolfgang Kumm
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag