Anzeige
Anzeige

Nach Übergriffen: Keine weiblichen Putzkräfte mehr in Asylunterkunft

Nach Übergriffen: Keine weiblichen Putzkräfte mehr in Asylunterkunft

Nach Übergriffen: Keine weiblichen Putzkräfte mehr in Asylunterkunft

Ortsschild
Ortsschild
Ortsschild: Täter in Untersuchungshaft Foto: dpa
Nach Übergriffen
 

Keine weiblichen Putzkräfte mehr in Asylunterkunft

KITZINGEN. In einer Asylunterkunft in Kitzingen werden nach sexuellen Übergriffen auf eine Putzfrau künftig nur noch männliche Reinigungskräfte eingesetzt. Bis kommende Woche sollen die Putzfrauen beim Reinigen der Duschen und Toiletten von Wachleuten begleitet werden.

Die bayerische Polizei hatte am Dienstag zwei Asylsuchende festgenommen. Sie sollen eine Putzfrau über Tage hinweg sexuell genötigt und belästigt haben. Der Tatverdacht habe sich nach der Befragung des Opfers erhärtet. „Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden beide am Dienstagmittag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Würzburg vorgeführt“, teilte die Polizei mit.

Die mutmaßlichen Täter sitzen in Untersuchungshaft. Gegen beide wird wegen des Verdachts der mehrfachen sexuellen Nötigung ermittelt. Die Kitzinger Landrätin Tamara Bischof (Freie Wähler) zeigte sich entsetzt über den Vorfall. „Was da passiert ist, trifft mich als Frau besonders“, sagte sie dem Bayerischen Rundfunk. (ho)

Ortsschild: Täter in Untersuchungshaft Foto: dpa
AnzeigeGEZ-Zwangsgebühren sofort abschaffen!
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag