Einführung von Flüchtlingskontingenten

De Maizière fordert gerechtere Verteilung von Asylbewerbern in Europa

BERLIN. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat eine gerechtere Verteilung von Asylbewerbern auf die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union gefordert. „Es kann nicht sein, daß vier, fünf Länder die größte Anzahl der Flüchtlinge aufnehmen“, kritisierte de Maizière gegenüber dem Spiegel.

Das entspreche nicht der erforderlichen gesamteuropäischen Solidarität. Er wolle daher seinen europäischen Innenministerkollegen Anfang Oktober die Einführung von Flüchtlingskontingenten für jedes EU-Land vorschlagen.

Die Kommunen in Deutschland kämpfen seit Monaten mit stark steigenden Asylzahlen. Vielerorts sind die Gemeinden und Städte bei der Unterbringung der Asylbewerber an ihre Grenzen gestoßen. Der Innenminister warnte deshalb auch: „Wir können nicht alle Armutsprobleme der Welt in unserem Land lösen.“ Sonst könne die Stimmung in der Bevölkerung kippen. Daher sei es wichtig, die Verhältnisse in den Ursprungsländern der Asylbewerber zu verbessern, um diesen eine Perspektive in ihrer Heimat zu geben. (krk)

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) Foto: picture alliance/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

All articles loaded
No more articles to load

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load