05a16553ce_02

Euro-Krise
 

Helmut Schmidt warnt vor Scheitern der EU

05a16553ce_02
Helmut Schmidt warnt vor einem Scheitern der EU Foto: Wikimedia/Nvpswitzerland mit GNU-Lizenz

MÜNSTER. Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) hat vor einem Scheitern der Europäischen Union gewarnt. Bei der Auszeichnung mit dem Westfälischen Friedenspreises übte der 93jährige am Sonnabend in Münster Kritik an der Rolle Deutschlands in der Euro-Krise: „Das deutsche Bundesverfassungsgericht, die Bundesbank und vorher schon Bundeskanzlerin Merkel gerieren sich zum Teil zur Verzweiflung unserer Nachbarn als das Zentrum Europas“.

Gleichzeitig warnte Schmidt nach einem Bericht der Nachrichtenagentur dapd, die EU könne auch an den Deutschen scheitern. Die Bundesrepublik lasse andere Mitgliedsstaaten spüren, daß sie die ökonomisch stärkste Macht des Kontinents sei. Zudem sei ein Teil der öffentlichen Meinung hierzulande „leider Gottes von national-egoistischer Sichtweise“ geprägt.

„Welche Lehren auch immer man aus der Geschichte der letzten Jahrhunderte ziehen will: Jedenfalls dürfen wir Deutschen nie und nimmer Ursache werden für Stillstand, für Verfall oder Zerfall des großen Projektes der Europäischen Union“, mahnte der Altkanzler. (krk)

Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles