Markus Krall Freiheit oder Untergang

 

CSU-Vize: Gauweiler unterliegt gegen Ramsauer

Gauwei
Peter Gauweiler: Der Bundestagsabgeordnete scheiterte mit seiner Kandidatur für das Amt als stellvertretender CSU-Vorsitzender Foto: Wikipedia/Harald Bischoff

NÜRNBERG. Der Euro-Kritiker Peter Gauweiler ist mit seiner Kandidatur für das Amt des stellvertretenden CSU-Vorsitzender gescheitert. Er unterlag am Sonnabend auf dem Parteitag der Christsozialen in Nürnberg in einer Kampfabstimmung Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer mit 419 zu 440 Stimmen.

Ramsauer bleibt neben der bayerischen Landtagspräsidentin Barbara Stamm, der bayerischen Justizministerin Beate Merk und dem Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, Christian Schmidt, einer der vier Stellvertreter von Parteichef Seehofer.

Seehofer war zuvor für zwei Jahre als Vorsitzender der CSU bestätigt worden. Er konnte sich mit 89,9 Prozent sein Ergebnis von 2009 (88,1 Prozent) leicht verbessern. (krk)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles