Roseanne Barr in der nach ihr benannten Sitcom mit ihrem Serienpartner John Goodman Foto: picture alliance / AP Photo
Senderentscheidung

Wegen Tweet: ABC setzt „Roseanne“ ab

NEW YORK. Der amerikanische TV-Sender ABC Entertainment hat die Sitcom „Roseanne“ wegen eines Tweets der Hauptdarstellerin Roseanne Barr abgesetzt. Barr hatte in diesem die frühere Beraterin des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama beleidigt. Sie schrieb: „Hätten Moslembrüder und Planet der Affen ein Baby = vj“, wobei vj für Valerie Jarrett stehen sollte.

Die Geschäftsführerin des Senders, Channing Dungey, nannte die Äußerung daraufhin „abscheulich, widerwärtig und nicht in Übereinstimmung mit unseren Werten“. Deswegen werde man die Show einstellen.

Barr entschuldigte sich

Barr hat sich inzwischen auf ihrem Twitter-Account entschuldigt. „Leute, ich habe etwas Unentschuldbares getan, also verteidigt mich nicht! Ich habe einen Fehler gemacht, von dem ich mir wünschte, ich hätte ihn nicht gemacht.“ Zudem äußerte Barr ihr Bedauern über die zahlreichen „Menschen, alle wunderbare Schreiber und talentierte Schauspieler, die ihre Arbeitsplätze wegen meines dummen Tweets verloren haben“.

https://twitter.com/therealroseanne/status/1001675404468457472

Zusätzlich zu der Entschuldigung teilte Barr allerdings auch Tweets von Fans und Unterstützern, die sie als Opfer einer Verschwörung sehen. Für viele von ihnen war ein kritischer Tweet gegen Hillary Clinton und George Soros kurz vor dem Beitrag über Jarrett der eigentliche Grund für die Kündigung. Auch führte Barr ihren Post auf die Einnahme des Schlafmittels Ambien zurück, das sie „verrückte Sachen“ machen lasse.

https://twitter.com/therealroseanne/status/1001660453506830336

https://twitter.com/therealroseanne/status/1001678566298406912

Die Serie Roseanne wurde von dem Sender bereits zwischen 1988 und 1997 in neun Staffeln ausgestrahlt. 2018 nahm ABC die Sitcom mit einer weiteren Staffel wieder ins Programm und kündigte nach den ersten beiden Folgen die Produktion einer 11. Staffel an. (tb)

Roseanne Barr in der nach ihr benannten Sitcom mit ihrem Serienpartner John Goodman Foto: picture alliance / AP Photo

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load