Klaus-Rüdiger Mai Die Zukunft gestalten wir!
Trump:Kim
Nordkoreas Diktator Kim Jong und US-Präsident Donald Trump Foto: picture alliance/ AP Photo

Nordkorea-Konflikt
 

China droht den USA mit Krieg

PEKING/WASHINGTON. Die Volksrepublik China hat im Fall eines amerikanischen Angriffs auf Nordkorea seine Solidarität mit dem kommunistischen Land bekundet. China werde bei einem nordkoreanischen Angriff neutral bleiben, aber im Fall eines amerikanischen Erstschlags mit dem Ziel eines Regimewechsels die USA stoppen, ließ die Global Times verlauten – eine Zeitung, die von der Kommunistischen Partei Chinas kontrolliert wird.

Andere Staaten aus dem asiatisch-pazifischen Raum haben sich unterdessen hinter US-Präsident Donald Trump gestellt. Australiens Premierminister Malcolm Turnbull betonte, die USA und Australien seien „an der Hüfte zusammengeschweißt“. Wenn es zu einem nordkoreanischen Angriff auf die USA komme, werde Australien den Amerikanern helfen, versprach Turnbull.

Nordkorea droht mit Angriff auf Guam

Japan erklärte, nordkoreanische Raketen, die auf Guam gerichtet seien, abzuschießen. Guam ist eine zu den USA gehörende Insel im Pazifischen Ozean zwischen Japan und Papua-Neuguinea. Nordkorea hatte damit gedroht, Guam mit Atomraketen anzugreifen. Trump warnte daraufhin, im Falle eines Angriffs auf Guam werde eine Reaktion folgen, die niemand zuvor je gesehen habe. In einer Stellungnahme aus Pjöngjang hieß es dazu, man werde bis Mitte August über Pläne verfügen, nach denen vier Mittelstreckenraketen vor Guam ins Meer stürzen sollen.

Auch in Trumps Kabinett gibt es Stimmen, die einer militärischen Eskalation entgegentreten. Verteidigungsminister Jim Mattis nannte das Szenario eines Krieges mit dem Land „katastrophal“. Deswegen seien die amerikanischen Bemühungen auch von Diplomatie geleitet und würden dies auch in Zukunft sein.

In der vergangenen Woche hatte der UN-Sicherheitsrat die nordkoreanischen Drohungen einstimmig als Bedrohung der Sicherheit der internationalen Staatengemeinschaft verurteilt. Auch Rußland und China stimmten der Resolution zu. (tb)

Nordkoreas Diktator Kim Jong und US-Präsident Donald Trump Foto: picture alliance/ AP Photo
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles