800px-Nigel_Farage_of_UKIP

Kommunalwahl in England
 

UKIP demontiert Konservative Partei

800px-Nigel_Farage_of_UKIP
Nigel Farage: UKIP-Erfolg bei Kommunalwahlen Foto: Euro Realist Newsletter/Wikimedia mit CC-Lizenz https://bit.ly/TO79Y

LONDON. Nach ersten Ergebnissen der Kommunalwahl in England und Wales deutet sich ein Triumph der EU-kritischen „United Kingdom Independence Party“ (UKIP) an. Demnach kommt die Partei auf bis zu 26 Prozent der Stimmen und konnte zahlreiche Ratssitze in den Kommunalparlamenten erringen. Nach Angaben der BBC mußte vor allem die konservative Partei von Premierminister David Cameron Verluste hinnehmen.

Die Stimmauszählung wird sich voraussichtlich noch den gesamten Freitag über hinziehen. In einer ersten Reaktion sagte UKIP-Chef Nigel Farage, seine Partei sei dabei, das Gesicht der britischen Politik zu verändern. Großbritannien brauche nun eine radikale Reform. „Es gibt nun eine gefestigte Mehrheit, die unser Land zurückhaben will.“

Im Vorfeld der Abstimmung hatte die konservative Partei heftige Kritik an der UKIP geübt. Kenneth Clarke, Minister im Cameron-Kabinett, bezeichnete die Farage-Partei als „eine Ansammlung von Clowns und empörten Wutbürgern“. Die Boulevard-Zeitung The Sun kommentierte das Wahlergebnis mit dem Satz: „Die Clowns haben zuletzt gelacht.“ (ho)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles