Klaus Rieth, Pfarrer

Wo möchten Sie jetzt am liebsten sein? Da, wo ich bin, geht es mir gut. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Für Gespräche mit anderen Menschen, wenn mich jemand braucht. Was bedeutet Heimat für Sie? Der Ort, wo ich mich wohlfühle und wo Menschen freundlich zu mir sind. Das kann auf der ganzen Welt sein. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Sinn zu erleben, Neues zu entdecken, offen sein für das, was auf mich zukommt. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Werte wie Ehrlichkeit, Glaubwürdigkeit, Achtung vor anderen Menschen. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? John Updike: „Der Sonntagsmonat“. Welche Musik mögen Sie? Johann Sebastian Bach und Herbert Grönemeyer. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Die Aufklärung. Was möchten Sie verändern? Der Wahrheit zum Recht verhelfen. Woran glauben Sie? An Jesus Christus. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Verläßlichkeit, Treue, Ehrlichkeit. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Das Ende meines irdischen Lebens und der Eintritt in mein neues Leben bei Gott. Klaus Rieth ist Pfarrer, war von 1995 bis 2002 Pressesprecher der Hilfsorganisation „Brot für die Welt“ und ist jetzt Pressesprecher der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.